99
§ 2. — s/f. I. n . pr. Erinnye [cf. § 1]. II. n. ap. wütendes
Weib.
Die Namen der einzelnen Furien:
A) Alecto [fl ’AXrjxrd)].
§ I. Lat. Nom. a) afrz. > Aletho: Des troisRaiges y est fait tes
escus: II C’est Aletho, Thesiphone et Megus. [E. D. I, 254/55.]
— Les Furies a vous je m’ingere // Et eonferme ma mauvaistiö, //
Thesiphone, Aletho, Megere. [Pass. de Jes.-Chr.; Michel;
cf. Gebr. Parf. 1,341.] Über den Ausfall von c und
unorg. h cf. Gons. C (Gutt) II a und B Anm. 3.
ß) nfrz. > Alecto(n).
§ 2. — s/f. n. pr. Rachegöttin, bez. Teufel.
B) Tisiphone [»/ Tioi § I. Lat. Nom. afrz. > Thesiphone [cf. A, § 1 und Voc. Bi.
§ 3], nfrz. > Tisiphone.
§ 2. — S/f. n. pr. Rachegöttin, bez. Teufel: Thesiphonö illoec
se baigne // Et ses crins de serpenz aplaigne; // Come lou ule
et crie et brait, // Et vers Amphiarax se trait. // Amphiarax
fort s'effrolt, // Quant le Sathan venir oft. [Theb., Ms. S.
v. 4527 ff.]
C) Megaera [v MEyaiQa],
§ I. Lat. Nom. bez. Acc. erscheint im XV. s. als Megere
[cf. A, § 1], Die Form Megus bei E. D. kann nur
dem Reime zu Liebe geschaffen sein. Nfrz. findet
sich nur Megere.
§2. — s/f. I. n. pr. Rachegöttin der Unterwelt bez. Hölle,
cf. die Beispiele unter A, tj 1. H. n. ap. nieder
trächtige Frau. [St. Simon IV, 257; nach H.] la —
apprivoisöe = der Widerspenstigen Zähmung v. Chakesp.
III. n. ap. Klepper, dürres Wesen, Schundware. [Bru-
not, 1901.] IV. n. ap. zo. d ) Schmctterlingsart.
ß) Schlangenart.
Verhalten der Academie:
Dict. de 1762: Mdgfcre II. 1878: dss.
Lat. Hecate [^ 'Exarr/].
§ I. Lat. Nom. > nfrz. Hecate.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.