25
*
Unter den Versuchstieren befinden sich 2 weibliche; diese
haben gegenüber den männlichen, sowohl absolut wie im Verhältnis
zum Knochengewicht, weniger Mark, das Gesamtgewicht der Röhren
knochen ist bei beiden geringer, die extrahierbare Fettmenge in allen
Knochen geringer wie bei dem gleichaltrigen männlichen Tier.
Sind auch die jedesmal an 2 Tieren gefundenen Werte
keine absolut feststehenden Größen, so erlauben sie doch
einige Schlüsse:
Es findet eine wesentliche Zunahme der Markmengen
— von den wenige Tage bis zu den 3 Monate alten Tieren
— statt. In diesem Zeitalter beginnt bei Hunden eine
Umwandlung des roten weichen Marks in Fettmark, die
sich vorläufig allerdings nur auf den zentralen Teil des
weichen Marks beschränkt und mit einer mäßigen Zunahme
an extrahierbarem Fett einhergeht. Von jetzt ab tritt
offenbar die Bedeutung des blutbildenden Marks zurück,
es entwickelt sich stärker die Knochensubstanz und sowohl
das weiche wie das spongiöse Mark beginnen ganz bezw.
teilweise zu verfetten. Es liegt sehr nahe, gestützt auf
diese Untersuchungen, die Einwirkung von Mitteln zu prüfen,
die physiologisch die Blutbildung und Regeneration beein
flussen. Man würde damit ein Kapitel anschneiden, das,
wie Hel ly sagt, am dringendsten von allen Fragen der
Hämatologie einer Lösung bedarf.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.