40
Menge löst sich ohne Rückstand auf. Die Mischung wird
jetzt mit 8,1 gr /S-Jodpropionsäureester versetzt und 1 Vs
Stunden auf dem Wasserbade gekocht, wobei sich die Flüssig
keit rot färbt. Beim Abdampfen des Alkohols im Vacuum
scheidet sich Natrium jodid ab. Der Rückstand wird zur Lösung
des Salzes mit Wasser aufgenommen und sechsmal mit Aetber
ausgeschüttelt. Nach dem Abdestillieren des Aetbers bleibt
ein Oel zurück, welches in der Kälte erstarrt. Beim [Jm-
krystallisieren aus Wasser scheidet sich ein völlig weißer
Körper ab, dessen Schmelzpunkt bei 130° liegt. Seine
wässerige Lösung giebt die Eisenchloridreaktion. Die Ver
bindung, welche sich hier gebidet hat, ist der Ester des
Ringkörpers, den zu isolieren bisher noch nicht geglückt
war, da er ein leicht lösliches Natriumsalz bildet. Die Reaktion
hat nach folgender Gleichung stattgefunden :
H 2 C CO
H
H„C C— (Na) + 1 CH„-CH 2 'COOC a H s
\/
CO
Analyse der im Vacuumexsiccator getrockneten Substanz:
0,1287 gr Subst.: 0,2935 gr C0 2 ; 0,0822 gr H g O
für C 11 H 16 0 4 her.: C = 62,23; H = 7,6
gef.: 0 = 62,2 ; H = 7,14.
Verseifung des Esters mit Natriumäthylat und Wasser.
Die ganze Menge des ungereinigten Esters (ca. 3 gr)
wird mjj 0,6 gr Natrium in alkoholischer Lösung und etwas
Wasser 1 Stunde auf dem Wasserbade gekocht. Erst wenn
etwas Alkohol verdunstet ist, scheidet sich das Natriumsalz in
größerer Menge ab. Nach dem Abpressen auf Ton beträgt
die Ausbeute 2 gr. Diese Menge wird in wenig Wasser
gelöst und mit 2,5 gr verd. H 2 S0 4 augesäuert. Hierbei
scheidet sich ein Körper ab, dessen Schmelzpunkt bei 179°

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.