Full text: Beiträge zur Kenntnis der αβ ungesättigten Ketone

59 
gelang nicht; in Alkali war die Hauptmenge der so gewonnenen 
harzigen Produkte löslich und durch Säurezusatz daraus wieder 
leicht zurückzufällen. 
Sodann behandelte ich weitere Mengen dieses Nitriinins 
im Einschließrohr mit HaO und auch mit stark verdünnter 
Salzsäure, indem ich es vier Stunden im Wasserbade er 
hitzte. Auch hier gewann ich in der Hauptsache die phenetol- 
artig riechende klebrige, braune Substanz, aber auch daneben 
in reichlichen Mengen weiße Krystalle, die skelettartig zusammen 
hängend im Rohre aufgebaut waren. Beim Aufschmclzen der 
Kapillare des Einschließrohres in der Bunsenflamme entwich 
unter pfeifendem Geräusch ein mit grüner Flamme lebhaft 
brennendes Gas. Das Rohr enthielt viel Druck. 
Der Inhalt der Bombe wurde ausgeäthert und von den 
sich hierbei abscheidenden weißen Krystallen abfiltriert, die, 
aus Alkohol umkrystallisiert, den Schmelzpunkt 180° zeigten 
und von mir als pToluylsäure angesprochen wurden. Stick 
stoffhaltig war diese Substanz nicht; die Möglichkeit, es bei 
den mir vorliegenden Krystallen mit oNitrotoluvlsäure, die 
den fast gleichen Schmelzpunkt besitzt, zu tun zu haben, 
wurde dadurch ausgeschlossen. 
Analyse: 
1. 0,1360 gr Subst. gaben 19,5 ccm N bei T. = 18° und 
768" Luftdruck. 
0,1335gr Subst. lieferten 0,2725grCOs und 0,0650 gr H»0. 
2. 0,1207 gr Subst. gaben 16,5 ccm N bei T. = 17° und 
753,8" Luftdruck. 
0,1328 gr Subst. lieferten 0,2692 gr CO» u. 0,0641 gr HaO. 
Berechnet für C12H13N3O1 Gefunden 
I II 
54,75% C 55,67 % G 55,29 %(1 
4,94% H 5,45% H 5,39% H 
15,97% N 16,77% N 15,77% N 
Reduktion des ypToluylinctliyläthylketons. 
7P Methylbenzylmelhy läthylketon. 
/ CHs 
CHs . CeHr . CHs . CH . CO . CHs 
8 gr ypToluylmethyläthylketon wurden unter Kühlung 
in essigsaurer Lösung mit frisch bereitetem 2 u / 0 Natrium-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.