49
4
Fraktionieren des ätherischen Rückstandes als ein bei 167°
unter 13" Druck siedendes Öl von sp. G. 1,1986 gewonnen
wurde. Ausbeute 5,8 gr. Die Analyse entsprach den Er
wartungen.
Refraktiometrische Messung:
nd. 20° = 1,52732, T. 20°= 1,1986.
Molekularrefraktion:
Gefunden Berechnet
90,52 87,79
Analyse:
0,1029 gr Subst. gaben 0,2852 gr CO2 und 0,0821 gr H2O.
Berechnet für C13H18O2 Gefunden
75.73% G 75,59% C
8,74 7 0 H 8,92 o/o H
Zur näheren Charakterisierung dieses einfach hydrierten
Ketons wurde dessen Semicarbazon bereitet. Das y Anisyl-
methylpropylketon-semicarbazon krystallisierte aus Methyl
alkohol in farblosen, bei 167° schmelzenden Nadeln.
Analyse:
0,1183 gr Subst. lieferten 0,2779 gr CO2 u. 0,0852 gr H2O.
Berechnet für C1.tH21N.3O2 Gefunden
63,88% C 64,07 %C
7,99% H 8,06% H
III. Kondensation von pToluylaldehyd mit Methyläthylketon
bei Gegenwart, von verdünnter Natronlauge.
a p Toi uylmethy läthylketon.
CHs. CeHr CH = CH . CO . CH ä . CHs
30 gr pToluylaldehyd und 18 gr Methyläthylketon — die
berechneten molekularen Mengen —, 10 gr Methylalkohol,
25 gr 10% Natronlauge und etwa 750 gr Wasser wurden
8 Tage auf der Maschine geschüttelt. Nach dieser Zeit hatte
sich ein dunkelgelb gefärbtes, dickes Öl ausgeschieden. Der
Methylalkohol wurde im Vakuum abgedampft, das Öl sodann
durch Ausschütteln mit Äther isoliert. Den Äther destillierte
ich auf dem Dampfbade ab und unterwarf das zurückbleibende
braune Öl (44 gr) einer fraktionierten Destillation. Der Haupt
teil ging über bei 16" Druck zwischen 158° und 160°. In

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.