Full text: Untersuchungen über den Blütenboden der Kompositen

Lebenslauf. 
Ich, Johannes Christian Nissen, evangelischer Kon 
fession, preussischer Staatsangehörigkeit, wurde geboren am 
22. August 1884 als Sohn des fiauptpastors Adolf Nissen in 
Eckernförde. Ich besuchte zunächst die dortige Mittelschule, 
von Ostern 1897 an das Gymnasium zu Schleswig, das ich 
1903 mit dem Zeugnis der Reife verliess. Ich ging zunächst 
nach Kiel, um Naturwissenschaften und Mathematik zu studieren. 
Das Sommersemester 1905 brachte ich in Freiburg i. B. zu. 
Von Michaelis 1905 ab studierte ich wieder in Kiel. Die Pro 
motionsprüfung bestand ich am 9. Februar 1907. 
Meine Lehrer waren: 
In Kiel: Die Herren Professoren und Dozenten: Benecke, 
Biltz, Brandt, Brauns, Claisen, Deussen, Harries, Lenard, Lohmann, 
Nordhausen, Pochhammer, Reinke, Stäckel. 
In Freiburg: Die Herren Professoren und Dozenten: Böhm, 
Fischer, Oltmanns, Seith, Steinmann, Weismann.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.