39
i
umbrosus (ausd.), S. vulgaris (einj.) ohne Inulin. Senecio
alpinus (ausd.), S. artemisiaefolius (ausd.), S. gallicus (einj.):
Inulin vorhanden; bei den ersten beiden wurde es nur in Leit
bündeln angetroffen, bei letzterem auch im Grundgewebe.
Calenduleae. — Dimorphoteca pluvialis (einj.) ohne
Inulin. Calendula stellata (einj.), C. arvensis (einj.) mit Inulin
im Grundgewebe und in den Leitbündeln.
Arctotideae. — Sphenogyne anthemoides (einj.),
Cryptostemma calendulacea (einj.), Inulin in Leitbündeln und im
Grundgewebe.
Cynareae. — Echinops banaticus (ausd.), Chardinia
xeranthemoides (einj.), Carlina acaulis (ausd.), Atractylis cancellata
(einj.): Inulin im Grundgewebe und in den Leitbiindeln. Xeranthe-
mum annuum (einj.) ohne Inulin. Carduus defloratus (zweij.), C.
acanthoides (zweij.), C. personata (zweij.), Alfredia cernua (zweij.),
Tyrimnus leucographus (zweij.), Onopordon Acanthium (zweij.),
Lappa minor(zweij.),Cirsium tuberosum (ausd.), C.Erisithales (ausd.)
Cynard Scolymus (zweij): Inulin im Grundgewebe und in den
Leitbündeln. Galactites tomentosa (einj.) ohne Inulin. Centaurea
montana (ausd.), C. ruthenica (ausd.), C. argentea (ausd.), C.
nigrescens (ausd.), C. jacea (ausd.), C. stereophylla (ausd.), C.
cyanus (einj.), Amberboa Lippii (einj.), Cnicus syriacus (ausd.),
Serratula radiata (ausd.), S. gigantea (ausd.), Kentrophyllum
lanatum (einj.): Inulin in Leitbündeln und im Grundgewebe.
Crupina Crupinastrum (einj.) ohne Inulin. (Daniel hat ausser
dem noch Inulin im Köpfchen von Chamaepeuce, Carduus
tenuiflorus, C. nutans und Centaurea Calcitrapa festgestellt.)
Mutisieae. — Moscharia pinnatifida (einj.) ohne Inulin-
Cichorieae. — Catananche coerulea (ausd.) Lapsana
communis (einj.), Hedypnois cretica (einj.) Tolpis barbata (einj.),
Cichorium Intybus (zweij.), Zacintha verrucosa (einj.), Scorzonera
villosa (zweij.), Sc. eriosperma (zweij.), Tragopogon floccosus
(zweij.) Tr. orientalis (zweij.), Tr. pratensis (zweij.), fiypochoeris
serioloides (einj.), Seriola aetnensis (einj.), Picridium tingitanuin
(einj.), ürospermum picroides (einj.), Leontodon saxatilis (ausd.),

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.