30
und Chlorophyll nur an der Spitze. — Zinnia multiflora: Der
Rand des Spreublatts ist an der Spitze gezackt. Ein Leitbiindei
tritt ein, das nach jeder Seite drei Zweige aussendet, die un
verzweigt bleiben. Nur das Hauptleitbiindel wird von einem
Ölgang begleitet. An der Spitze des Spreublatts stehen auf der
Rückseite Härchen; Chlorophyll findet sich ebendort und in der
Nähe der Leitbiindei. — Heliopsis laevis: Drei Leitbündel, von
denen nur neben dem mittelsten ein Ölgang einherläutT
inserieren das am oberen Rande gezackte Spreublatt. An der
Spitze verzweigen sich die Leitbündel unter Anastomosenbildung.
Auch hier liegen die Chlorophyll führenden Zellen auf der Rück
seite. — Helianthus mollis: Das lanzettliche, ganzrandige Spreu
blatt, das auf seiner Rückseite Härchen und chlorophyllhaltige
Zellen aufweist, wird von einem unverzweigten Leitbündel durch
zogen, das von einem Sekretgang begleitet wird. Neben diesem
verlaufen im unterem Teile des Spreublatts je zwei Ölgänge. —
Harpalium rigidum: Vergl. Helianthus. Nur finden sich hier
mehr Ölgänge, und das Leitbiindei verzweigt sich an der Spitze
des Spreublatts. — Verbesina alata: Vier Leitbiindei treten in
das wie bei Lindheimera gestaltete Spreublatt ein, nur verzweigen
sich hier die Leitbündel stärker als bei jenen. — Ximenesia
encelioides: Von den drei eintretenden Leitbündeln wird nur
das mittlere von einem Ölgang begleitet. Die Rückseite zeigt
Chlorophyll und ist mit Härchen besetzt. Die Leitbündel ver
zweigen sich nicht. — Spilanthes oleracea: Das Spreublatt weist
dieselben Verhältnisse wie Ximenesia auf, abgesehen davon,
dass die Ölgänge auch die seitlichen Leitbiindei begleiten. Diese
verzweigen sich unter Bildung von Anastomosen ebenso wie
das mittlere an der Spitze des Spreublatts. — Siegesbeckia
orientalis: Vergl. Spilanthes. — Actinomeris alternifolia: Acht
von Ölkanälen begleitete Leitbündel durchziehen, ohne sich zu
verzweigen, die Spreublätter. — Rudbeckia laciniata • Ein von
einem Ölkanal begleitetes, medianes Leitbündel und zwei laterale
Ölgänge treten in das Spreublatt ein. Das Leitbiindei verzweigt
sich an der Spitze unter Anastomosenbildung; in demselben
Teile befinden sich die chlorophyllhaltigen Zellen und Härchen.
Echinacea purpurea: Spreublatt mit einem unverzweigten Leit

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.