21
Früchte vom Blütenboden vorteilhaft ist, wenn die Ansatzstelle
eine möglichst kleine Fläche ist, was z. T. dadurch erreicht wird,
dass das zwischen den kollateralen Bündeln liegende Grund
gewebe durch die Vereinigung dieser verdrängt wird.
Bicollaterale und markständige Leitbiindel
einiger Cichorieenarten. — Während bei der grossen
Mehrzahl der Kompositen die Leitbiindel kollateral gebaut sind,
kommen nach Krüger (Der anatomische Bau des Stengels bei
den Compositae Cichoriaceae) auch bikollaterale Leitbündel und
markständige Phloemstränge vor. Es sind zuerst von FI an
stein (Die Milchsaftgefässe und die verwandten Organe der
Rinde) im Mark der Cichorieen Siebbündel „in kleinem Abstande
von den Gruppen der Spiralgefässe nach innen zu“ gefunden
worden. Diese können bei Arten von Scorzonera, Sonchus,
Tragopogon, Mulgedium und Lactuca so nahe an den Holzteil
der Leitbiindel heranrücken, dass diese ein bikollaterales Aus
sehen bekommen. Krüger sieht nun bei Arten der genannten
Gattungen die Leitbündel für bikollaterale an, und zwar aus
dem Grunde, weil „innerhalb eines aus bikollateralen Gefäss-
bündeln bestehenden Bündelkreises noch besondere markständige
Stränge auftreten, diese also nicht einfach ins Mark verlegte
Innenphloemstränge der äusseren Gefässbtindel sind, und zweitens
erweist sich die verschiedene Lagerung und Zusammensetzung
der inneren Phloempartien als so konstant, dass sehr wohl an
eine Trennung in markständiges und zum äusseren Bündelkreise
gehöriges Phloem zu denken sei . . . Stets aber lässt sich an
der radiärsymmetrischen Lagerung des inneren Phloems und
dem Umstande, dass in älteren Teilen das zwischenliegende
Grundgewebe verholzt und so eine Verbindung herstellt, die
Zusammengehörigkeit erkennen.“ Nun hat aber Vui Ilern in
(Tige des Composees) gefunden, dass diese Phloemstränge, die
er „satellites“ nennt, dem kollateralen Leitbündel, dessen Xylem
sie anliegen, nicht immer folgen, wie es der dem Mark zu
gekehrte Siebteil des wirklichen bikollateralen Leitbündels tut.
Er machte nämlich die Beobachtung, dass der innere Siebteil
des bikollateral aussehenden Leitbündels an der Insertion der
Blätter im Stengel zurückbleibt. Er sagt hierüber: „Lorsque les

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.