Volltext: Die Bildung des Adverbs im Altenglischen

3* 
hwanon, hwanone von wo, vgl. got. hwan, as. hwanan 
zum Interrogativ-Stamm hwa-. 
heonan, höonane von hier, von hinnen; zu as. ahd. hinan, 
hinana, vom Pronom.-Stamm hi- abgeleitet. 
Zur ersten Reihe gehört nach Kluge Wb. auch pä- dann, 
da, das zum ahd. dar mit Abfall des auslautenden -r gehört. 
Es stimmt in der Form allerdings mit dem Acc. Singl. Femin. 
überein. (Grimm III, 170). Auch eilor anderswohin, anderswo, ge 
hört hierher; es entspricht dem got. aljar, as. ellior und ist ge 
bildet wie hwar, par. 
Zur zweiten Reihe muß man pidres dorthin, rechnen. Die 
genitivische Form beruht auf analogischer Verbreitung nominaler 
Adverbialformen; ebenso hidres pidresin verschiedenen Richtungen. 
geond dorthin, dahin, zu got. jaind entspricht der gotischen 
zweiten Reihe. 
§ 7°- 
Ableitungen von den einzelnen Stämmen. 
Zum Pronominalstamm pa- gehören folgende Formen: peah, 
peh, jedoch, doch; ist Adv.* und Konjunktion zugleich und 
entspricht got. pauh, ahd. döh, ails. pö. Nach Wilmanns wie 
got. pauh vom Pronominalstamm pa- mit enklitischem -h gebildet, 
was Kluge Wb. für zweifelhaft hält. 
penden währenddessen, während, ist ebenfalls Konjunktion 
und gehört offenbar zu got. pande. Das Schluß-n ist jedoch 
unerklärt; vielleicht entspricht es dem n-Suffix der Ortsadverbia. 
ponne, pon dann, auch Konjunktion, zu got. pan, ahd. danne, 
denne. Es gleicht in der Form dem Acc. Singl., Kluge Wb. 
und Wilmanns II, 464 jedoch halten es für einen Instrumental 
vom Pronominalstamm pa-, mit -na-Suffix abgeleitet, was aber 
auch bestritten ist. 
Zum Stamm got. sama-, gr. o/iog, idg. *söm-, *sm- ge 
hört samod zusammen, (got. samap, samod, as. samad). Es ist 
ebenso wie samen, zusammen, mit den Endungen der Lokal- 
adverbia abgeleitet, samen-, nhd. -sammen, ist ahd. saman, skr. 
sam ana. 
Zum Interrogativstamm hwa- gehören hü wie, vgl. got.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.