M
§ 3°-
2. Dativ.
Es giebt nur sehr wenig Beispiele dieser Art. Im Ags.
lassen sich die Dative Singl. und Pluralis der Endung -um wegen
nicht unterscheiden. Grimm III, 94 meint nun, daß man die
Dative für Plurale erklären muß, da das ahd. bei den entsprechenden
Adverbien die Form -em, wie in luzzikem allmählich, aufweist,
furjrum, furjron eben, erst (zu ford). lytlum allmählich, Stück für
Stück, lytlum and lytlum allmählich. miclum bedeutend, sehr,
middum in mitten, nihternum eine ganze Nacht lang, wräfmm
wild.
§ 3 1 -
3. Accusativ.
Es kommen hierbei wohl nur flexionslose Accusative Neutrius
in Betracht, da ja die adjektivischen Kasusadverbien immer nur
aus dem substantivierten Neutrum hervorgehen.
Im Ags. lassen sich diese Kasusformen jedoch garnicht mehr
erkennen und müssen wir die Sprachvergleichung zur Hülfe
ziehen. Auf Grund derselben erklären Grimm III, 97 und
Willmanns II, 609 folgende Wörter für Acc. Sgl. Neutr. : ser
früher zu got. air, gr. yoi. eall all, ganz, efen, efne gleich, zu
dem nhd. ‘eben’, un-emne ungleich, feorr fern weit, fela, feola
viel, zu got. filu (nohv). forfi ‘fort’, weg; zum as. forj), mhd.
vort. Nach dem N.E.D. und Kluge Wb. gehört es zu einem
urgerm. *fürj)o (vgl. d. got. Komparativ faürfiis). Es steckt hierin
dieselbe Wurzel wie in fore und gehört zu einem vorgerm. *p-rtro,
*frf>o.
fram weg, fort, von •, zu got. an. fram, wie griech. ngöfioc
der vorderste, eine Ableitung von der Partikel fra-. fyrn,
gefyrn vor langer Zeit (got. fairnei-s) full 1 ) vollständig, ge
nüg genug, heah 1 ) hoch, lyt wenig, offenbar aus einem *lüti
entstanden, lytel gering (zu as. luttil). mäist am meisten, micel
viel, neah nahe, un-neah weit, fern, (ge)nög genügend, purh
‘durch’, zu ahd. dur(u)h, derh, durchlöchert, angl. fjerh. g. ()alrh.
Kluge Wb. hält es für einen Acc. und stellt es zu dem Grund-
') vgl. Sievers Gr. § 319.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.