32
kohlenstoff ozonisiert und die ausgeschiedene Gallerte durch
Äther in zwei Komponenten zerlegt.
Der unlösliche Bestandteil (ca. 0,3 g) ist fest, weiss und
wird in der Kälte von keinem der gebräuchlichen Lösungsmittel
aufgenommen.
0,1380 g Subst. 0,3005 g CO, 0,1090 g H,0.
0,1372 g Subst. (einer anderen Darstellung) 0,3008 CO,
0,1023 g 11,0.
Ber. CjoHicOi C 60,00 H 8,00.
Gef. C 59,36, 59,79 H 8,84, 8,32
durch mehrwöchentliches Stehen schneller beim Erwärmen für
sich, mit Eisessig oder Benzol auf ca. 50° geht es ohne wesent
liche Änderung seiner Zusammensetzung in eine dicke glas
klare Flüssigkeit über, die sich in Äther und den meisten
anderen Solventien leicht löst.
0,1210 g Subst. 0,2650 g C0 2 0,910 g LEO.
Gef. C 59,73 H 8,41.
Seine 2,05 prozentige Lösung in Chloroform von a 4 ^
19
1,482 drehte im Dezimeterrohr um a D = -f- 45'. Hieraus
= + 24° 41'.
Der in Äther lösliche Anteil der Gallerte (12 g) ist dick
flüssig, gelblich, löslich in Benzol, Chloroform, Eisessig, Essigester.
0,1299 g Subst. 0,2865 g CO, 0,0973 g H,0.
Gef. C. 60,15 H 8,37.
Chloroformlösung von
8,62% d 18 - 5 = 1,449 a 18 - 6 = + 1° 0' (100 mm Rohr).
Hieraus [a] =4-8° 0'.
Molekulargewichtsbestimmung (Kryoskopisch):
25,0 g Benzol 0,5093 g Subst.
A = 0,263° M = 410,5.
Ber. C,oH lli 04 200; 2. C.oHhÄ 400.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.