11
Dihydrobenzole.
(Cyclohexadiene.)
Die Ozonide der Dihydrobenzole sind wie die der Tetra-
hydrobenzole im allgemeinen recht beständig. Immerhin konnten
gelegentlich freiwillige Zersetzungen unter Explosion beobachtet
werden.
Soweit ihre Reinheit und ihre physikalischen Eigenschaften
es möglich machten, wurde bei ihnen die einfache Molekular
grösse durch Bestimmung der Molekularrefraktion festgestellt.
Ai . s-Dihydrotoluol.
(Ji .3-Methylcyclohexadien.)
Dieser Kohlenwasserstoff ist durch die von tiarries und
Atkinson 3 ) beschriebene Methode (Destillation des Hexahydro-
m - toluylendiaminophosphates) leicht zugänglich geworden. Aus
dem Gemisch seiner Ozonide konnte durch Waschen mit Äther
ein Produkt isoliert werden, das auffallender Weise ungefähr die
Zusammensetzung C 7 EIi 0 0< hat. Mit Brom reagiert es nicht, enthält
also keine Doppelbindungen mehr.
Auf Grund dieser Beobachtung könnte man sich seine
Entstehung etwa in der Weise erklären, dass die Perozonidgruppe
sich unter Sprengung der beiden in ihr enthaltenen Doppel
bindungen an zwei Kohlenstoffdoppelbindungen zugleich an
gelagert hätte:
CH.,
C
CH,
I
C
*) Ber. 34, 300 (1901g

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.