102
W. MieIck, Acanthometren von Neu-Pommern.
64
Mit dieser Spezies soll nach Popofsky 1906 S. 368 Cruciforma (Acanthonidium) henseni Pop.
(1905 a S. 353, Tat. XV Fig. 8) verwandt sein. Ein engerer Zusammenhang mit C. crux besteht nur dann,
wenn das von Popofsky gezeichnete Blätterkreuz an den Polstacheln tatsächlich nicht vorhanden ist,
sondern statt dessen ein mit C. crux oder den übrigen Amphilonchiden übereinstimmender zentraler
Bau sich findet.
Acanthonia Nordgaardi Jörgensen (1899) wird sicher zu Cruciforma zu ziehen sein. Inwiefern
sich dieselbe von C. crux unterscheidet, müssen eingehendere Untersuchungen ergeben.
Maße: Hauptstacheln lang 0,1—0,12 mm; breit 0,018—0,024 mm. Nebenstacheln lang 0,08 bis
0,11 mm; breit 0,0045—0,0066 mm. (16).
Vorkommen: 6. 22. IV. VII. VIII. X.
Übersicht über die Plankton-Fänge,
welche in den Bemerkungen über das Vorkommen der einzelnen Spezies angeführt sind.
Fang: 6. Rai um, den 6. XI. 96. 200 m.
„ 22. Südtochter-Ralum, den 22. I. 97.
„ I. Rai um, den 6. VII. 96. 1 m Luvseite.
Y>
II.
n
n
6.
VII.
96.
1 m unter dem Winde.
n
III.
n
n
6.
VII.
96.
5 m.
n
IV.
n
»
6.
VII.
96.
20 m.
n
V.
n
n
6.
VII.
96.
40 m qualitativ.
n
VII.
. »
n
6.
VII.
96.
40 m quantitativ.
»
IX.
»
n
6.
VII.
96.
100 m.
n
VIII.
n
n
21.
VII.
96.
100 m.
n
X.
n
n
30.
III.
97.
150 m.
Über das Vorkommen der einzelnen Spezies in den übrigen untersuchten Fängen wurden keine
Aufzeichnungen gemacht. Quantitativ waren sämtliche Fänge in Bezug auf Acantharien nicht mehr ver
wertbar, da Vertreter mancher Tierklassen bereits entnommen worden waren.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.