52
Wasser farblose Blättchen ab, die bei 90" schmolzen, wegen
der geringen Menge aber nicht weiter gereinigt werden
konnte.
Die Bestimmung des Gehaltes an Brom ergab :
0,1629 g Subst. 0,1770 g AgBr.
Berechnet für: Gefunden:
C 18 H 14 Br 2 0
Br = 46,20% Br = 46,24%
Es lag also das Dibromprodukt vor:
C 6 H 5 CH : CH ' CH Br ' CH Br • CO ' C ä H..
O x i m.
C 6 H 6 CH : CH ' CH : CH • C • C 2 H 5
\
N- OH.
1 g des Körpers wurde in 20 ccm Methylalkohol gelöst
und mit einer Mischung der molekularen Mengen Hydroxyl
aminchlorhydrat und NaHGOg in Wasser versetzt. Es kry-
stallisierte sofort in langen schwachgelb gefärbten Prismen
und Blättchen das Oxim aus, das, einmal aus Alkohol um-
krystallisiert, den konstanten Schmelzpunkt 159° besaß. Die
Ausbeute war fast quantitativ.
Aus der Mutterlauge schied sich nach einigem Stehen
noch eine zweite kleinkrystallinische Substanz ab, die bei 40°
schmolz und ebenfalls Stickstoff enthielt. Sie wurde nicht
weiter untersucht.
Die Stickstoffbestimmung des höher schmelzenden Pro
duktes ergab:
0,1576 g Subst.; 9.74 ccm N. b = 748,5, t=18 u .
Berechnet: Gefunden:
N = 6,96% N = 7,02%
Semicarbazon.
C 6 H 5 CH: CH • CH : CH • C • C 2 H,
N-CO-NH- NH 2
1 g des Körpers wurde in wenig Methylalkohol gelöst
und mit der coucentrierten wässerigen Lösung von 0,53 g
CHjCOOK versetzt. Dann wurde in der Kälte die sehr

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.