— 46
alle überflüssige Natronlauge entfernt war. Durch diese
Operationen wurde er indessen nicht wesentlich reiner, denn
die Elementaranalyse ergab folgende Werte:
0,1270g Subst. 0,3872 g C0 2 ; 0,0799 g H t O.
Berechnet für
Gefunden :
C = 82,44%
C = 83,14%
H = 6,57,,
H= 5, 4 „
Nun wurde versucht, in den Körper eine Nitrogruppe ein
zuführen und zu diesem Zweck eine Probe desselben mit
concentrierter Salpetersäure gekocht, bis keine braunen Dämpfe
mehr auftraten. Dann wurde die Lösung in einer Kälte
mischung mit sehr wenig Wasser versetzt. Es resultierte
ein fester Körper, der jedoch völlig verharzt war und nicht
weiter untersucht werden konnte. Ein Versuch, andere Derivate
des Körpers darzustellen, schlug fehl. Obgleich ich die Ver
suchsbedingungen vielfach variirte, bekam ich weder ein
Oxim noch ein Semicarbazon. Es fielen zwar aus den be
treffenden Lösungen geringe Mengen von Körpern aus, doch
konnte in ihnen kein Stickstoff nachgewiesen werden.
P h e ny 1 h y d r a z o n.
CH 8
CH C C 6 H 4
/
lg des Körpers wurde in 50 ccm 96 prozentigem Alkohol
gelöst und die warme Lösung mit der molekularen Menge
Phenylhydrazin in 50 prozentiger Essigsäure versetzt. Auf
Zusatz vini wenig Wasser fiel beim Erkalten ein Körper
aus, der in allen gebräuchlichen organischen Lösungsmitteln
sehr leicht löslich war und sich auf keine Weise urnkry-
stallisieren ließ. Er schmolz bei etwa 155", doch zersetzte
er sich schon bei 125° unter Blasenbildung, wobei dunkel
gefärbte Dämpfe auf traten.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.