8o
Nib. 1926,3); sehen unde hoeren 115,9; 506,8 (Kehr. 11227 J — 99^5) 1
hoert und seht 511,25. Entsprechend ouge noch ore 117,2 [pren und äugen
Er. 9214) ; l’lint oder toup 290, 20 {ilouf ende blint En. 8204). Aus reim
technischen gründen sind geändert hoeren unde schotrwen: frowwen') 647, 20 ;
gesehn und ouch vernomn : konin 788,7.
Die bewegung geschieht durch riten unde gen.
ri/cn unde gen Parz. 590,13 (Kehr. 722; Nib. 840,4; 1241,4; En.
4103; 9999); riten unde giengen 183, 30; riten oder gen 53°> 20 (Roth. 213 ;
Er. 8487; — 8710); widergienc od widerreit 142,6 (En. 5 1 97)! gelaufen
noch geriten 660, 30 ; gelaufen unt geriten 342, I ; dem entspricht zorsc mit
ze fuoz 305, 9 ; 668, 3 (En. 939 ; 5005 u. ö. ; Lanz. 5309).
In Zusammenhang mit den genannten braucht Wolfr. 2 mal
eine Wendung für die ruhelage: stuonden unde säzen 187,9;
430, 17 ; — 5 13, 6 f. (Kehr. 1866 ; En. 5296 ; sazen unde stuonden
Kraus D. G. III, 52, sizzen unde stän Kehr. 2313).
III. Als eine nahe verwandte gruppe lassen sich die Ver
bindungen von solchen antithetischen begriffen herausheben,
die ihre bedeutung als einzelbegriffe bewahrt haben. Es handelt
sich fast ausschließlich um empfindungen und die sie ver
anlassenden ereignisse freudiger oder trauriger natur. Die auch
bei Wolfr. nicht sehr zahlreichen belege erstrecken sich nur noch
auf einzelne stellen des Nib. und des höfischen epos.
a. Allitterierende Verbindungen.
/eit und tiep 193, 20 ; liep und leit 308, 12 ; 609, 30 ; vlust und viruten
531,27 ; vgl. für das Nib. Radke 21 f.
b. Nicht allitterierende Verbindungen.
freude und jämer 99, 6 ; freude unde not 685, 25 ; freude unde klage
326, 6 ; freude und angest 4, 1 ; 302, 30 ; minnc und haz 466, 9 ; 636, 5 ; minne
und zorn 467, 7 ; lachen unde weinen 672, 19; siufzcn unde lachen 114, I ;
riwe und wünne 465, 2 ; trüric unde fro 34, 30 (En. 2638 ; vgl. Lanz. 5645 ;
En. 1876); ledec unt sere gebunden 531,30; freuwen - klagen 650, 12.
IV. Endlich haben wir noch einer art von Verbindungen
zu gedenken, welche begriffe vereinigt, die in der erfahrung
oder in der Vorstellung oft nebeneinander gegeben und
dann auch in der spräche fest verbunden geblieben sind. Namentlich
kör perteile und waffenstücke stehen so beisammen.
*) vgl. die beliebte reimformel frouwen : schouwen s. 12.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.