36
Als abschiedsgaben dienen 4: lieht gesteint und rotez golt 335, 28 ; 12:
lieht gesteint, rotez golt 9, 6; ebenso im Nib. goltles rot 69, 1 ; 72, 3; golt rot
634, 2.
Stehend werden die geschenke wie im Nib. als rieh, groz, tiwer be
zeichnet. 1 : groze gäbe 53, 19. 10 : groze gäbe 786, 22. 17 : groze habe
98,7. vgl. groziu gäbe Nib. 1263,4. — 2: rieht gäbe 101,4; 1 1 : riche habe
819, 13. riche gäbe 822. 17. vgl. riche gäbe [Nib. 163, 3 ; 484, 2 ; 636, I ;
1427,4: 1428,3. — 4: riche koste Parz. 335,27. 10: tiuriu gäbe 786,26.
Dem abreisenden wird geleit gegeben.
5 : . . . ern rite uz mit dem degene halt 397, 25. 6 : der seit mit im
üz für die stat 432, 13. Die ältere dichtung kennt die Wendung nicht, im
Nib. begegnen andere formein: du gap im guot geleite Giselher 1038, I u. a.
vgl. Kettner Zsfdph. 17, 147.
Man trennt sich.
Wie für den empfang im besonderen, 1 ) so ergibt sich auch
fiir das eigentliche scheiden eine reichere auswahl an formein.
In der geistlichen und volksepik wie bei den höfischen autoren
wird gern betont, daß man fröhlich von dannen zieht.
fro si da ne fuoren Gen. 67, 15. frolichen si fuoren Gen. 71, 14. froliche
riten si dati Kehr. 13894. fro scieden si dan Kehr. 17131 ; si hübin sich fro
lichen Alex. 4187. fro seiet er than Rol. 2762. do vor her vroliche danne
Roth. 1458. si schieden vrceliche dan Nib. 165,4. frolike skiet he dannen
En. 4129. — Ex. 365 ; Kraus D. G. II, 41 ; Kehr. 3976 ; 16921 ; Alex. 2297 f.
Roth. 4726 h, 4759 ff. Nib. 367,4; 634,4;. 646,4 u. ö. Lanz. 9032 h, En.
13198; Er. 2197 ff. (Wiegand s. 92, Radke s. 62). Wolfr. setzt für vrceliche
* mit freudent ein. 10: ieweder dan mit freuden schiel 786, 18. 22: des-
knappe dan snil fresulesi reit 652, 20. Benes abschied von Gawan : Bene fuor
mit freudess dan 633, 19. — 372, 13 f. Ganz vereinzelt kennt schon die ältere
dichtung das »mit freudens. : mit ssiich'elen frouden fuoren si dasie Kehr. 53 12 ■
ssiit micheler froude huobesi si sich dar Kehr. 53 2 ^- Nib. 1650,3 h
Die reimformel dannen : mannen, die in der älteren dichtung
häufig begegnet, ist im Parz. fast verschwunden.
er vuor tougenlichen dannen von allen siness mannen Kehr. 1936 h he
snocste Vasen dannen met den sisien mannest En. 1961 f. — Ex. 2751 h. Kehr.
2746; Alex. 2297 h; 5098 u. ö. ; Roth. 2839 h (Wiegand s. 91). Lanz. 8463 f.
En. 698 ff., 1223 f., 2232 ff. u. ö. (häufig).
') vgl. oben s. 17 ff.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.