2 5
Auch »ire bieten« ist außer in der höfischen dichtung nur noch
im Nib. heimisch.
8: Artus bot im ere 698,25. 1 : biut im ere 175,27. 3: man biutet
iu ere 227, 4 ... man bot im wirile und ere 228, 27.*) — 4 : der kiinec Artus
daz gebot zeren dem ritter rot 309, 15 f. 11 : diz bot si zeren ir gaste 34,4.
vgl. man bot im michel ere Nib. 128, 1. den vremden linde den künden bot
man eren da genuoc Nib. 38, 4. siu bot im al die ere . . , Lanz. 3492. • —
5390; he bot hen mekel ere En. 5020. — 6141. In 11 bittet der wirt den
V, gast zu verfügen über sin guot und über den lif 20,23; iu 13 über liute
unde guot 362, 2 ; entsprechend im Nib. über lip unde guot 126, 3.
Endlich begegnen im Parz. noch einige selbstgeprägte
ausdrücke.
2 • guote friunt da vand er 187,30. 6; getriwen ivirl da. vand er
459. >8. 9 : Feirefiz Anschcwin was da ze guoten friunden kdmn 765, 28 f.
6 ; dune fandest in allen gaben decheinen wirt der dir gunde baz guoter
Wirtschaft . . . 486, 24 ff. 7 ; n * e muoter gunde ir kinde baz denn im der wirt
.... 552, 3 f-
Der gast ist entzückt über die freundliche
aufnahme.
Den typus vrö sin, den wir schon oben s. 23 f. trafen,
bietet in diesem Zusammenhang nur die höfische dichtung.
4; ich bin Huers enpfahens 1 ) vrö 3°6, 8. 8 ; Feirefiz was vrö 758, 28.
10 ; si mohtens bediu wesen vrö 624, 24 . . . Gawän was zallen ziten vrö 655, 3.
vgl. doe wärns des alle vele frö En. 651. des was der here vele frö En.
4040 (vor dem empfang).
Er entbietet dem wirt »dienst«
(in den scenen der gruppe d und e von seiten des auftraggebers).
19 ; sin dienst iu enböt der ritter rot 218, 4. 20 ; er enböt iu beiden
samt den dienest sin 276, 22 f, 26; sin herze enböt sin dienst da her der
küneginne 650, I f. 13a: er böt in dienst 576,20. 13: sit er ir biutet dienstes 3 )
vil 374. >9- — fi54. !• Die formein sind schon in den älteren epen vorgebildet.
* dö enböt ich der frtrwcn min dienist Alex. 5529 f. dir enbütit unsc frmoe . . .
mit rehter trüwe ir dienist Alex. 6525 ff. ther enbiutet. . . Marsilie sin thienest
vile loillihlike Rol. 734 D entbietent iu ir dienst Nib. 690, 4 — 510, if.
519, 1 f. 1133, 1 f., 1380, 2 f., 1394, I f. si . . . saget im dienst Lanz. 4695.
*) vgl. dazu noch 24; och wante manegen trürens not, daz man im
da niht eren böt 325, 11 f.
*) G ; chusscs, wohl aus 306, 5 eingesetzt.
a ) vgl. auch vorher 373, 23,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.