Full text: Formelhafte Ausdrücke in Wolframs Parzival

17 
der wirt vil schiere') 83,7. Empfang der gefangenen in Bearosche: der wir/ 
gein sime Herren spranc 395, 3. Besuch von Artus bei Gawan : gebt dem 
sprang er üf daz velt 727,28. vgl. der kiinec von Hebe von dem sedel spranc 
Nib. 712,1. Hagcne von dem sedele gegen den boten spranc Nib. 1464,3 c. 
Ezel. . . Spranc von sime sedele Nib. 1746, 2 f. (Radke s. 59 ; Panzer H. G. 
s. 35). Dagegen erinnern die Wendungen 6 : mit grozer zuht er vor im 
stuont 456, 25 und 5 : mit grozer zuht si vor im stuont 405, 15 an Roth. 916 f. 
Thiederich gezoginliche Stint vor imc. 
Der gast wird von dem wirt und der wirtin 
empfangen. 
Eine fülle von formelhaften ausdrücken findet sich im Parz. 
bei der Schilderung des eigentlichen empfangs. Hier zeigt sich 
Wolfram in seiner eigenart, er macht zwar reichlich gebrauch 
von dem traditionellem sprachgut, geht aber andererseits in 
selbständigen prägungen . darüber hinaus. Die Vielgestaltigkeit 
der bildungen, die noch dazu vom dichter in reicher abwechslung 
verwandt werden, - ) bewirkt, daß diese Wendungen, trotzdem ein 
zelne sehr häufig wiederkehren, 3 ) doch keinen eintönigen eindruck 
machen. 
Ich stelle diejenigen formein voran, die der heimischen 
tradition entnommen sind. 
Reimforinel gienc: cnpfienc bezw. gegangen : cnp/angcn. 
14: gein disen liuten wert erkant Artus üz dem poulün gienc, der si 
da frhuentliche enpficnc 670, 28 ff. 10: verre üf den plan si gein im gienc,* *) 
diu magct in mit freude enpfienc 621, 13 f. 10 a: Kyot gein Par zivile gienc, 
in unt die sine er wol enpfienc 800, 9 f. 15:«' selbe do dar naher gienc, 
Fcirefizen si mit küsse enfienc 765, 19 f. 4 : ein liitzel gein im si do*) gienc, 
diu küngin in mit küsse enpfienc") 310, 25 f. 16 : Brandelidelin voran kiinege 
ins poulün gienc. Ginover den mit küsse enpfienc 1 ) 724, 8 ff. 3 : in den pa/as 
') Ähnlich bei der rückkehr von Gawans knappen : üf stuont min her 
Gawan 653,21, vgl. dazu: üf stuont der erbiete Ganz. 6841. 
*) So in 9 drei verschiedene formein nacheinander, 756,20; 765,20; 
765,21 fr. 
s ) Die reimforinel gienc: cnpfienc bzw. gegangen : cnpfangen erscheint 
zb. nicht weniger als 12 mal. 
4 ) vgl. dazu : der wirt gegen im gie verre . . . Er. 8175 f. 
6 ) G : ein wench sim dar naher. 
') vgl. die ähnlichen Wendungen trat: küssen bat oben s. 16. 
') m 'l D> Lachmann und Leitzmann. Die lesart von G ist offenbar 
spätere änderung, zu der das vorangehen Brandelidelins Veranlassung gab. 
2
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.