L
IO
schaftliche gesinnung bezeugt, während der gast, glücklich über
die ihm zu teil gewordene freundliche aufnahme, dem wirt »dienst«
entbietet. Schnell verbreitet sich. unter dem gefolge des wirtes
die nachricht von der ankunft des fremden ritters. Nach an
geregtem geplauder geht man zur ruhe. Am nächsten morgen
der gast mit dem wirte die messe und ist nun für die
seines besuchs in den häuslichen kreis eingereiht.
Die Verwandtschaft der einzelnen empfangsscenen unter
einander erstreckt sich aber nicht nur auf die motive selbst,
sondern auch auf ihre sprachliche formulierung. Wir
finden zahlreiche gleichmäßig wiederkehrende formelhafte Wen
dungen. Keine scene ist ganz frei davon, selbst in die von den
andern ganz abweichende, eine art kontrastscene darstellende
Schilderung des empfangs Parzivals bei Trevrizent sind die formein
eingedrungen. Besonders häufig begegnen sie in den scenen der
gruppe a, nur vereinzelt in den (mit ausnahme von scene 21)
ganz kurz gehaltenen botenempfängen der gruppe e. Einzelne
formein erscheinen in scenen aller gruppen, 1 ) andere sind auf
eine einzige gruppe beschränkt. * 2 )
Sammlungen von formein in empfangsscenen aus der älteren
epik haben angestellt: für Rai. Baumgarten s. 85 und 92, für Roth.
Wiegand s. 87 ff. (unter hinweis auch auf andere hier nicht an
gezogene dichtungen, wie Orendel u. s. w.), für Nib. Radlce s.
57 ff., Kettner, Zsfdph. 15 einlage zu s. 231 und Ö. N. s. 8 f.,
für Gudr. Panzer H. G. s. 31 fif. — Im folgenden bezeichnet
die den Parz.-stellen vorangesetzte zahl die scene, in welcher der
betr. ausdruck vorkommt. Fehlt ein hinweis auf die ältere
dichtung, so war eine entsprechende formel nicht zu finden, und
Wolfr. hat die betr. wendung vielleicht selbst geprägt. Wenn
bei einem motiv reimformein begegnen, so sind diese an den
anfang gestellt.
Der reisende kommt durch den wald.
Reimformeln balt-.-walt, bald:: walde: (vgl. Panzer Zsfdph. 33, 137)-
13: sus reit der werde degen ball sin rekte straze uz einein walt 339- 1 5 f*
') vgl. zb. weiter unten die Wendungen für den eigentlichen empfang.
2 ) zb. das waschen auf scenen der gruppe a.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.