66o, 9 ; in fremdiu lant 11,7 ; in diu lant 8, 8 ; stammen her von manegen
landen 78, 13 ; 558, 27 ; 677, 16 ; uz verrem lande 62, 1 ; 65, 26 ; 824, 23.
Man kommt in daz lant 70, 4 ; 205, 29 ; 206, 6 ; in ir lant 16, 15 ; in sin lant
525,16; in diz lant 25,19; 37,17; 67,24; 189,20; 564,7; 767,19; boten
werden gesandt in daz lant 625, 16 ; 644, 14 ; in diz lant 81, 26 ; 87, 11.
Sämtliche Wendungen sind schon der älteren epik geläufig.
ubir manige lant Alex. 3400; über elliu lant J. Jud. 165,6 t.; Kehr.
2618; Er. 8545; 8805; 9677 u. ö. ; über alle(z) lant Gen. 37,31; 61,20;
Ex. 1497; 3023; Alex. 3350; 5152; Roth. 3196; 4424; Rud. 22, 11 f.
27, 12; En. 3903; 4810; 4842; rtbir daz lant' Alex. 3478; 3025; Roth.
2645; 3473; 3497 u. ö. Er. 35; 2347; 8604; in fremeden(m) lande(n)
Kehr. 1103; Alex. 2180; 4904; 6592; in fremediu lant Lanz. 5587 ; in diu
lant Lanz. 2253; 2626; 7843 u. ö.; von manigen landen x\lex. 3098 ; Roth.
4035 ; En. 7961 ; in menegiu lant Nib. 22, 3 ; Rud. 22, 13 t. ; üt fremeden
landen En. 4380; Er. 2991 ; üt einen verren lande En. 733 2 1 da». lant
Gen. 62,42; 72,17; Ex. 2163; J. Jud. 140,5; 141,10; Kraus D. G. VII,
106; Kehr. 1931; 3837; 3955; u. ö. (häufig); Alex. 1344; 2058; 2613.
u. ö ; Rol. 159; Roth. 454; 2623; 2832 u. ö.; Nib. 264,3; 481,2 u. ö.;
Radke, 40; Rud. 10,13; 11,9; Lanz. 4802; En. 59; 262; 309; 480
u. ö.; häufig; Er. 1100; 1308; 1964 u. ö. \in ditze laut Ex. 97; Alex. 4216;
Roth. 291; 979; 1005 u. ö.; Eilh. VI, 26; Lanz. 8254; En. 1552; 8187
u. ö. ; Er. 1191 ; in sin lant Lanz. 8132; Er. 3681).
Die traditionelle Wendung ze lande oder heim ze lande ziehen
(belege bei Wiegand und Radke a. a. o., dazu noch Lanz. 1314;
6779; En. 7972; 8108 u. ö.; Er. 2879; 10004) erscheint im
Parz. nur noch vereinzelt. Die boten der Anphlise ziehen ze lande
98, 9; Clamide führt sein weib heim ze lande 336, 21.
Wie bei den städtenamen ist auch hier der in der älteren
dichtung sehr häufige zusatz ze mit dem namen des landes, z. b.
loe Itäljen in dal lant En. 59 u. ö. (Wiegand 86; dazu die oben
gesperrt gedruckten stellen) im Parz. fast verschwunden: ze Bertäne
in daz laut 206, 6; ze Lover in daz laut 625, 16; 644, 14.
p län.
Über formelhaftes üf den plan handelt Zwierzina Zsfda. 45,
33 ff. Hartman vermeidet den ausdruck, auch dem geistlichen
und volksepos ist er fremd.
Zur tjost geht man hinaus üf den plan, so Parz. 150, 14; 153,24;
Gurnemanz 173,27; Gramoflanz 610,23; 7°7, 3° 5 Gawan 678,16; 692,22
703, 20 ; 719, 6 ; Artus und Gawan 707, 6 ; oder üf die plane 74, 7.
üf den plan wird herberge genommen 69,10; 35°, 2 3 ; 354, 10 J
662,12 ; 667,13; 668,25; 681,16; üf die plane 59, 25; man reitet üf

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.