54
Strophe eine andere zeile ein- oder angeschoben wird. In nr. 12
s. 10 wird in eine folge jambischer achtsilbler ein jambischer viersilbler
eingeschoben; öfter finden wir, dass zeilenreihen durch eine andere zeile
geschlossen werden: nr. 198 s. 761, 36 s. 121 XV. XVI. XVII. XXVIII,
174 s. 233X11, 181 s.242, 182 s. 2421 Durch mehrfache widerholung des
ersten componenten einer Zeilenverbindung entstand solche form in 52
s. 145, 120 s. 195, 156 s. 220; durch widerholung eines zeilenteils in
59 s. 1501. III.
2. Die nächsthöhere form war die, dass an eine folge von
gleichen zeilen eine folge anderer gleicher zeilen sich an
schloss, oder in zeilenpaare oder -reihen andere zeilenpaare oder -reihen
eingefügt wurden. Die einfachste darstellung dieser bauart haben wir
in nr. 29 s. 34 VI, wo auf ein paar jambischer siebensilbler ein paar
trochäischer sechssilbler folgt; in derselben weise sind 149 s. 56 VIII,
33 s. 117 V, 147 s. 233II. IV gebaut. In 149 s. 56VI=VII folgen auf
4 zeilen aabb 2 andere cc, in 32 s. 116 IV auf 5 zeilen aabbb zwei
andere bb, in 35 s. 119 X auf 2 zeilen aa 6 andere aabbcc, ebenda
XIII auf 4 zeilen aaaa 4 andere bbcc, in 51 s. 145 III folgen auf 4
zeilen aaaa 3 andere bbb, ebenda IV auf 2 zeilen aa 5 andere aabbb,
in 203 s. 95, 8 auf 2 zeilen aa 3 andere bba. Drei zeilenarten folgen
paar- oder reihenweise aufeinander in 51 s. 1451, nämlich 2 zeilen aa
+ 2 andere bb + 3 andere ccc; ebenso in str. II. Eingefügt sind zwei
andere zeilen in eine folge gleicher zeilen in nr. 9 s. 7, wo die Strophe
lautet: 7xXaabbcc + 4xxdd + 7XXddeffe.
3. Diese beiden methoden können vereint wirken, indem ver
schiedene zeilenpaare oder -reihen mit einzelnen zeilen ver
mischt in einer Strophe auftreten: so 29 s. 34 VII, wo die form
8xXaaabbb. 7xXbbc. lOxXe, oder 171 s. 65V=VI, wo die form
7xXabba. 4xXb. 8Xxcc. 7xxbddb begegnet. Eine einzelne zeile
wird als abschluss verwandt wie in 29 s. 34 in 200 s. 78 Sitibundi,
177 s. 237, 203 s. 95, 6 (o Juda ad quid venisti s. 102); einzelne zeilen
dienen zum abschluss verschiedener partieen in 15 s. 12 III, wo 3mal
eine periode von achtsilblern durch einen viersilbler geschlossen wird:
8xXaabcbc 4xxd. 8xXef 4xXd. SxXef 4xxd. In ähnlicher weise
sind str. IV. V. VI von nr. 43 s. 132 gebaut, ähnlich auch 20 s. 21III =
VII. Eine grössere reihe von zeilenpaaren mit einzelner zeile im anfang
bietet nr. 200 s. 78 (furibundi, laetabundi).
1) loh habe die beiden letztgenannten iieder auch unter A aufgeführt, da die
Schlusszeile auch als refrainvers angesehen werden kann.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.