95
zu teilen. Die erste Unterfamilie umfasst allein die Gattung Gacella
Frisch, die zweite neben Antidorcas Sundev., Nanguer Latache
und Leptoceros Wagn. noch die von mir neu aufgestellte Gattung
Matschiea K.-M. 1906, zu der die bisher zur Gattung Gacella Fr.
gehörige Art G. granti Brooke zählt. Zur dritten Unterfamilie
hört nur die Gattung Eudorcas Fitzinger, zur vierten die Gattungen
Procapra Hodgs und Aepyceros Sundev.
Wie die eben genannten Gattungen der Trouessart’sehen
Subfam. Antilopinae entnommen sind, so sind auch die noch in ihr
verbliebenen Gattungen als besondere Familien aufzustellen. Die
Subfam. Antilopinae ließ sich als durchaus künstliche Familie
nicht beibehalten.
Die Gattung Panthalops Hodgs bildet eine besondere Familie,
die der Panthalopidae, ebenso die Gattung Saiga Gray die der
Saigidae, ferner die Gattung Antilope Pallas die der Antilopidae
und Lithocranius Kohl die der Lithocraniidae. Wahrscheinlich
zählen zu letzterer auch die Gattungen Ammodorcas Thomas und
Dorcotragus Noack.
Die Farn. XIV. Bubalidae umfaßt die Gattungen Bubalis Frisch
und Damalis Gray. Connochaetes Lichtenstein war mit Ovibos Bl.
und Budorcas Hodgs. in die Fam. Ovibovidae zu vereinigen.
Auch die Trouessart’sche Unterfamilie der Hippotraginae
ließ sich in dieser Form nicht aufrecht erhalten. Oryx Bl. und
Addax Rafin. wurden als besondere Fam. XVI Orycidae der
Fam. XV. Hippotragidae angereiht.
Aus der folgenden Fam. XVII. Tragelaphidae wurde wie oben
erwähnt, Boselaphus Bl. herausgenommen und mit den Giraffidae
vereinigt, während Oreas Desm. eine Sonderstellung in eigener
Familie, der Fam. XVIII. Taurotragidae erhielt. Wie der Name
sagt, steht letztere Gattung den Rindern nahe, wesentlich näher als
den Tragelaphidae. Sie bildet wie die Fam. Ovibovidae eine Ueber-
gangsform zu den Bovidae.
Als Fam. XIX. schließen sich die Rupicapridae an mit den
drei Gattungen Rupicapra Frisch, Kenias Ogilby und Oreamnus
Rafin. Während Nemorrhaedus Ham. Smith, wie oben erwähnt,
eine eigene Familie bildet, war die noch zur Fam. Rupicapridae
gezählte Gattung Budorcas Hodgs. ebenfalls von ihr zu trennen.
Sie wurde mit Ovibos Bl., auf deren nahe Beziehungen Matschie 1 )
bereits hingewiesen hat, und Connochaetes Lichtenstein in die
den Ovidae nachgeordnete Fam. XXII. Ovibovidae zusammengefaßt,
in der jede der drei Gattungen eine eigene Unterfamilie bildet,
nämlich die der Ovibovinae, Budorcatinae und Connochaetinae.
Außer Ovibos Bl. vereinigt Trouessart noch die Gattungen
Capra L., Hemitragns Hodgs, Pseudois Hodgs, Ammotrngus Blyth
und OvisL. in seiner Subfam. Caprinae. Auf Grund der Charaktere
des Tränenbeines lassen sich diese so einteilen, daß die im Besitz
J ) Matschie: „Bilder aus dem Tierleben.“

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.