141
c) La. nach vorn verjüngt, in eine
Spitze zwischen Max. und Na. aus-
J aufend.
Vord ere Hälfte des oberen Lacrymal-
randes von der Ethmoidallücke be
grenzt.
Orbitalrand stark, breit, nicht sehr
vortretend. 81. Ibex Frisch.
Knochenspalte zwischen Na. und Subfam.2.Pseudoinae
Max. fehlt.
La. das Nas. entlang in eine Spitze
ausgezogeii.
a) La. nach vorne kaum verjüngt, fast
bis zur Mitte des Na. oben in eine
Spitze ausgezogen.
Obere Kante etwa um den vierten Teil
länger als die untere.
Ethmoidallücken lang und schmal,
zwischen Na. und La. und Fr., spalt
förmig. Schliessen nicht ganz die Hälfte
der oberen Kante ein, bis zu deren vor
derem Ende.
Kleiner Orbitalhöcker vorhanden.
Orbitalrand scharf und vortretend. 82. Ammotragus Bfyth.
b) La. im facialen Teile in der Mitte
schmaler, nach vorn breiter.
Obere Kante um fast */s länger,
als die untere. Letztere vom stark ent
wickelten Jug. begrenzt.
La. bis zur Mitte der Nasalia oben
in eine Spitze ausgezogon.
Ethmoidallücken an der vorderen
Hälfte der oberen Kante, doch nicht bis
zum vorderen Ende des Lacrymale.
Geringer Orbitaleinschnitt nahe der
unteren Kante des La.
Orbita breit, nicht vortretend.
Innerorbitaler Teil nach hinten zu
breiter. Einsenkung flach. 83. Pseudois Hodgs.
Tränengruben vorhanden, Ethmoi- Fum. XXI. OoiJue.
dulliicken fehlen.
La. nimmt nur an seitlicher Bildung
des Orbitalrandes teil, liegt wesentlich
tiefer als das der Capridae. Orbita

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.