104
d) La. unregelmäßig. Im Alter
obere Kante zur unteren wie 3 : 1. Vor
dere u. untere Kante bogig. Crista kurz,
höckerartig. 2 antorbitale Tränenlöcher.
Jug. sehr stark entwickelt. La. nicht so
groß wie bei Sus L. 13. Babirussa Frisch.
La. im Gesichtsteile größer als im inner- Fam. III. Hippopota-
orbitalen Teile. Am Orbitalrande auf- miaae.
fallend schmal, dann facial wie inner
orbital verbreitert. Im facialen Teile
handflächenartig ausgebreitet, mit 3 / i der
oberen Naht das Na. berührend.
Innerhalb der Orbita ein kleines Tränen-
ioch. Nach innen zu La. verbreitert und in
eine dünnwandige, an Schädeln meist nicht
erhaltene Kochenblase endigend.
Innerorbitaler Teil kleiner als der in der
Gesichtsfläche liegende. 14. Hippopotamus L.
Subp- Hi PPopotamus
(B. Choeropsis Leydy.
Subordo II. Buminantia.
Tränengruben fehlen, Ethmoidal- Fam. I. Cavielidae.
lücken vorhanden!
La. im Gesichtsteile klein, inner
halb der Orbita doppelt so groß.
Am Treffpunkte der oberen Kante auf
die Orbita tiefer Einschnitt ins Fr.
La. von Fr. Max. und Jug. um
schlossen, berührt nicht das Nasale.
Kleiner Orbitalhöcker, dahinter,
innerhalb der Orbita, ein Tränenloch.
Im innerorbitalen Teile Einsenkung und
weiter hinten dünnwandige Knochenblase.
A. Ethmoidallücken fast rund, von
Fr., La., Nax. und Na. eingeschlossen.
1.) Facialer Teil etwas größer als bei
Camelus L. Obere Kante stößt an die Eth-
moidallücke, La. etwas abgeschrägt dadurch,
dreieckig. 15. Lama Frisch.
B. Ethmoidallücken mehr quadratisch,
von Fr., Max. und Na. eingeschlossen, be
rühren das La. nicht, durch Fr. von ihm
getrennt.
B ei altenTieren fehlend oderganz kl ein.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.