64
nur 2 Satzglieder, sondern auch 3, 4 und 5, ja noch mehr zu
ganzen Satzketten durch Disjunction zusammengeschlossen werden,
immer im Gefolge qualitative Negation auf. Die Belege sind
sehr zahlreich. Ein Beispiel genüge: ne mag par ren ne snaw
ne forstes fncest ne fyres bliest ne hcegles hryre ne hritnes dryre ne
sunnan hcetu ne sin-caldu ne weann iveder ne winterscur wihte
gewyrdan Phoe. 14 ff., wo wir denselben Fall wie bei dem ersten
Beispiel haben.
Nun kommen aber auch Fälle von Disjunction zwischen
zwei Sätzen vor. Bei dem sogenannten Normaltypus scheint hier
jedoch die Sache etwas anders zu liegen. Nehmen wir ein Bei
spiel : ne heoldan hi halgan drihtnes gewitnesse ne his weorca a
awiht wislice woldan begangan Ps. 77 lä . (Weder bewahrten sie des
Herrn Vermächtnis, noch wollten sie seine Gesetze irgend weislich
erfüllen). Wenn sie weder sein (Gottes) Vermächtnis hüteten,
noch seine Gesetze weislich erfüllen wollten, so liegt ganz klar
sowohl ein ,,n i c h t hüten“ als auch ein „n i c h t wollen“ vor.
Daher finden wir das erste Mal richtig „ne heoldan“ und logisch
sollten wir auch „ne woldon“ erwarten, was wir jedoch nicht
finden. Die Disjunction bedingte hier das eine Mal negiertes
quäle, das andere Mal wieder nicht. Das ist auffallend, findet
sich außerdem häufiger als man glauben sollte, jedenfalls häufiger
als jener Typus, der nach dem Vorhergehenden als der eigentlich
normale erscheint. Es sei ein Beispiel angeführt: nceron ge swa
eactie .... ne ge mcetinge mine ne cunnon Dan. 136 ff. (Weder
wäret ihr so mächtig, noch kennt ihr meinen Traum). Wenn sie
weder so mächtig waren, noch seinen Traum kennen, so liegt
hier sowohl ein ,,n i ch t sein“, als auch ein ,,ni chtkennen“
vor, was auch diesmal in beiden Fällen zum Ausdruck gebracht
ist: „nceron“ und „ne cunnon.“ Damit es nicht den Anschein
habe, als liege eine Ausnahme vor, citiere ich noch: ne wislon
hie drihfen god, ne hie huru heofena heim hcrian 71c cupon Beow.
181 f. Es liegt hier sowohl ein ,,ni c h t wissen“, als auch ein
,,n i c h t verstehen vor, deshalb richtig ne wiston und ne cuj>on.
Ein anormaler Fall wäre etwa: nc hi on hracan awiht hlude ne
cleopiad ne hm gast warad. . . . on müde Ps. 134 19 . Daß im
Vordersätze noch ein oder mehrere Satzglieder durch Disjunktion
angekettet werden können, ändert an der Sache nichts und kommt

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.