59
pegnas fand Beow. 719. naenig efenlic pam, aer ne sippan,
in worlde geweard wifes g[e]ea[c]nung Chr. 39 f. Breca nasfre
git . . . . ne gehwseder incer swa deorlice daed gefremede
Beow. 583.
ß) Exception.
and pa wist gepiged, odpaet beod pa ban gebrosnad on an
and aet nyhstan nan, nefne se neda tan, balawun her ge-
hroren Reiml. 77b (Temporalsatz).
7. Gehäufte Verstärkung.
hio .... stondad .... swa beclysed, paet naenig oper, nympe
nergend God, hy aefre ma eft onluced Chr. 322 ff. (Konsek.-
Satz). naefre hleowlora aet edwihtan aefre weorded feorhberendra
forht .... mon for metode Gen. 1953 ff.
Viertes Kapitel.
Qualitative und quantitative Negation nebeneinander.
Hierbei ist zunächst die Tatsache bemerkenswert, daß, wenn
irgend ein Satzteil quantitativ negiert ist, auch im Gefolge logischer
weise das Prädikat qualitativ negiert auftritt, z. B. nat nceftig mon,
hweer hi nu sindon Metr. X, 53. Denn da in dem Satze „nat
ncenig mon“ doch ncenig mon als wissend angeführt ist, so findet
eben kein „wissen“, sondern nur ein „nichtwissen“ statt, daher
„nat“. Ebenso liegen die Verhältnisse im folgenden Satze: fore
there neidfaerae ncenig niuuiurthit thonesnoitura Bedas Sterbegesang
1 f. Das Subjekt ist quantitativ negiert und es liegt tatsächlich
nicht ein „werden“, sondern nur noch ein „nichtwerden“ vor,
also ganz richtig ,,niuuiurthit“. Dasselbe finden wir auch beim
Objekte: nanne ne sparedon pees herefolces heanne ne riene Jud.
233 f. Wenn nicht einer verschont wurde, so liegt überhaupt kein
„verschonen“ vor, daher „ne sparedon“.
So ist es auch beim Temporaladverbiale: Als
Beispiel sei angeführt: ne möge me ncefre ascecgan Geb. III, 13.
Wenn wir es „nie“ vermögen, so handelt es sich eben nur noch
um ein „nichtvermögen“.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.