40
und ein solcher Fall findet sich im Beowulf: sceolde hwcedre swa-
peah cedeling uttwrecen ealdres linnan Beow. 2442 f.
Über un- cf. Scheinert, P. Br. Beitr. 30, 404 § 162 b,
A. Hoefer, Germ. 14, 201 ff., sowie F. Dietrich, Zs. fda. 10, 335.
Zweites Kapitel.
Bloß quantitative Negation.
Die quantitative Negation verneint die Geltung des Urteils
nur indirekt, indem sie das Subjekt oder das Objekt oder ein
Adverbiale negiert (vgl. die Einleitung S. 2).
Die Fälle der bloß quantitativen Negation sind im Verhältnis
zu denen der rein qualitativen Negation nur in bescheidenem
Umfange zu belegen. Dazu kommt noch der Umstand, daß
häufig bei dem quantitativ negierenden nales die modale Bedeutung
und bei ncefre und na die temporale Bedeutung verblaßt ist und
nur die energische Verneinung, eine Art qualitativer Negation in
verstärktem Grade, zurückgeblieben ist, z. B. no ic him pces georne
cetfealh Beow. 967 f., no he w fremede Dan. 106, und andere
mehr.
Es findet sich negiert:
1. Das Subjekt. Es ist negiert durch :
a) wenig. 18 Fälle:
naenig sippan wera gewiste .... sid Rä. 3o 18 f. naenig moste
heora hrorra hrim aepla gedigean Ps. 7 7 47 . ond naenig
bihelan maeg .... wom unbeted Chr. 1310. naenig eft paes
swipe . . . . ford gestiged Mensch. Gab. 18 ff. naenig hleo-
maega .... ferd frefran meahte Seef. 25 f. desgl. Beow. 1933 f.
Jüngst. Tag. 186. Wids. 40 f. Beow. 691. Schöpfg. 76.
Denkspr. 63. Pred. 36 f. Rä. 84” f. Metr. VIII, 36 f.
Guthl. 862. Andr. 544. Guthl. 895. Metr. XX, 22 ff. ferner
naenig man: Sal. 163. Sal. 59.
b) nan. 4 Fälle.
nan in nearwe nepan moste Rä. 54 13 . asghwylc gecwaed,
paet him heardra nan hrinan wolde iren Beow. 987 f. (Ob
jektsatz). desgl. Gen. 1400. Reim. 77 f. (Temporalsatz.)

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.