25
Kryställchen verharzten schon nach einigen Augenblicken und
es bildeten sich immer hellgelbe, stark nach Benzaldehyd riechende
Schmieren, die auch von Erlenmeyer stets beobachtet worden
waren. Da diese selbst durch häufiges Umkrystallisieren aus
verdünntem Alkohol nicht zu entfernen waren, so wurden sie
wieder in verdünnter Natronlauge gelöst und durch Ausschütteln
mit Äther von unverändertem Benzaldehyd befreit. Durch ver
dünnte Salzsäure entstand bei guter Kühlung nun ein gut ab
saugbarer gelber Körper. Die Behandlung der Monobenzal-
lävulinsäure mit kaltem verdünnten Alkali konnte nach den
bisherigen Erfahrungen nichts schaden, da Monobenzallävulin-
säure ja erst durch Kochen mit konz. NaOH in Lävulinsäure
und Benzaldehyd gespalten wird. Dass die Säure trotzdem nicht
unverändert geblieben ist, ist bereits erwähnt worden. Der
entstandene Körper nahm nach öfterem Krystallisieren aus
Methylalkohol einen scharfen und konstanten Schmp. an. Er v
schmolz bei 260 u im Gegensatz zu der bei 120° schmelzenden
0,1148 g Subst. i. V. getr.
0,2936 g C0 2
0,0596 g LEO
CiafKoOf,: C gef. 69,75% berech. 69,51%
El „ 5,81% „ 6,09%.
Die Säure reagiert nicht mit Brom, ein Zeichen, dass keine
Doppelbindung im Molekül vorliegt. Sie hält das in ihrem
Molekül gebundene Wasser sehr hartnäckig fest, da sie nach
etwa 15stündigem Stehen mit der öfachen Menge Bromwasser
stoff-Eisessig kein gebromtes Produkt liefert.
Darstellung des Pyronderivats.
25 g Lävulinsäure wurden in 46 g Benzaldehyd (2 Mol.)
gelöst und durch Salzsäure unter Eiskühlung kondensiert. Das
syrupdicke Reaktionsprodukt wurde mit verdünnter Natronlauge
aufgenommen und die Lösung dann bis zur sauren Reaktion
mit verdünnter Schwefelsäure versetzt. Es fiel ein gelber Körper

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.