13
3 ) Vorländer, B. 30, 2262.
Abspaltung des Aldehydrestes zersetzt wird, erleidet schon in
der Kälte durch verdünnte Natronlauge eine andere merkwürdige
Umwandlung. Es entsteht dabei ein bei 260° schmelzender
Körper, dem auf Grund seiner prozentualischen Zusammensetzung
und seines Verhaltens gegen Brom folgende Formel zuerkannt
werden muss:
C0H5. CH . CH ä . CO . CH*. CH . COOH
I |
OH H.C.OH
1
c«h 5 .
Es hat sich gezeigt, dass diese Di-Hydroxydibenzallävulin-
säure nur dann entsteht, wenn Lävulinsäure und Benzaldehyd
in alkalischer Lösung kondensiert werden.
Eine eigenartige Körperklasse entsteht, wenn man 1 Mol.
Lävulinsäure und 2 Mol. Benzaldehyd durch Salzsäuregas konden
siert. Vorländer 1 ) hat gefunden, dass durch Einwirkung
von Benzaldehyd auf Dipropylketon in Gegenwart wässerig
alkoholischer Natronlauge bei Zimmertemperatur neben a-Benzal-
dipropylketon das 3,5-Diäthyl-2,6-Diphenyltetrahydro-y-Pyron
von der Formel:
CuHs. CH . 0 — CH.CeHs
I I
C2H5. CH . CO . CH . C0H5
entsteht.
Ein ähnliches Pyronderivat ist nun aus Lävulinsäure und
Benzaldehyd wahrscheinlich erhalten worden. Seine Bildung
kann folgendermassen formuliert werden:
CO
/\
CH* CH. CH*. COOH
I I
GsHs.CH CH.CeHs -H*0 =
I I
OH OH
CO
/\
CH* CH. CH* COOH
I I
C«H 5 .CH CH.CeHs
\/
0

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.