38
Literatur.

Ahlborn, Dissertation Jena 1895.
Berger, Zentralblatt für Chirurgie 1896 pag. 285.
Bohland, Berliner klinische Wochenschrift 1894 pag. 774.
Bonnet, „De la eure radicale des Hernies epigastriques“ These
de Paris 1887.
Cooper, Weimar 1883 „Anatomische Beschreibung und Behand
lung der Unterleibsbrüche“.
Deutsche Chirurgie pag. 355.
Dittmer, Dissertation Bonn 1889.
Franz, Deutsche Zeitschrift für Chirurgie Bd. 51 1899.
Friedrich, „Ueber die Hernia epigastrica“, Wiener klin. Wochen
schrift Nr. 52 1904.
Fröhlich, Dissertation Göttingen 1892.
Garengeot, 1743 „Memoires sur plusieurs hernies singulieres“ in
den Memoires de l’academie royale de Chirurgie T. I. p. 705.
Göbell, Deutsche Zeitschrift für Chirurgie, Bd. 52 pag. 347.
Gre if f e n hage n , Virchow-Hirsch 1892 II. pag. 620.
Günz, „De ventriculi hernies“ Leipzig 1744.
Hubbauer, Virchow-Hirsch 1870 Bd. II.
Keiler, Zentralblatt für Chirurgie 1900 pag. 699.
König, Spezielle Chirurgie 1904 Bd. II.
Lanz, Zentralblatt für Chirurgie 1887 pag. 507.
Len hoff, Berliner klinische Wochenschrift 1898 pag. 647.
Le Page, „Des rösultats öloignes de la eure radicale des hernies
epigastriques“ These Paris 1888.
Leveille, Nouvelle doctrine chirurgicale Paris 1812 T. III.
Lücke, Zentralblatt für Chirurgie 1887 pag. 69.
Matthey, Dissertation Würzburg 1887.
Rauert, Dissertation Kiel 1890.
Rehn, Deutsche Klinik 1905 pag. 1226 149. Lieferung.
Richter, „Lieber die Hernien der Linea alba“ Langenbecks
Archiv Bd. 42, 1891.
Riedel, „Die Hernia retrofascialis et muskularis der vorderen
Bauchwand“ Langenbecks Archiv Bd. 66, 1902.
Roth, „Ueber die Hernia der Linea alba“ Langenbecks Archiv
Bd. 42, 1891.
Roser, „Wie entstehen die Brüche? Ist ein Unterleibsbruch als
Unfall zu betrachten?“ Marburg 1889.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.