20
Das ganze Gesicht erscheint gedunsen, die Nase ver
schnupft. Der Mund steht heute offen. Starker foetor.
Pupillen sehr weit.
R / L -f- träge.
R / C. nicht zu prüfen, da Pat. nicht fixiert.
AB. nach allen Richtungen sehr eingeschränkt.
Cornealreflex -\—beiderseits, VII. R. O L.
Rechte Bindehaut injiciert.
Linker Arm mehr beweglich als der rechte. Dieser
fällt erhoben schlaff herab. Doch sind noch aktive Finger-
beugungen und Abheben des Arms möglich; dabei Ausfahren.
Sehnenreflexe der oberen Extremitäten sämtlich er
loschen.
Zehen plantarwärts.
Starke Hypotonie von Armen und Beinen.
Nadelstiche überall empfunden.
Zunge gerade, nicht ganz vorgestreckt, belegt.
Linke Gesichtshälfte (II. und III. Eac. hp.) paretisch,
Beide Beine aktiv bewegt.
Schlucken nicht gestört, doch Mund wenig geöffnet,
schlecht gekaut. Pat. gähnt viel. Öfters singultus. Nach
Essen leicht Brechen. Zuweilen leises Jammern über Kopf
schmerz, sonst apathisch.
18. V. Schädelpunktion: 1 Finger breit über
dem rechten Ohr. Der Knochen ist sehr dünn; ca. 50 cbcm
Liquor entleert. Prolaps ist dann weich und eingesunken.
Pat. erscheint freier, antwortet mit lauter Stimme, bewegt
den rechten Arm viel, wünscht sich Rhabarbergrütze. Isst
dieselbe mit gutem Appetit. Abends ist schon der Prolaps
wieder praller. Nachts 10 Uhr Erbrechen. Atmung wird
aussetzend. Puls 36.
19. V. Schwellung des Gesichts ist zurückgegangen.
Lider hängen. Augen werden im Schlafe nicht ganz ge
schlossen. Schlucken gelingt nicht.
Bulbi nicht bewegt, nicht fixiert.
Aufforderungen befolgt.
Die Atmung ist den ganzen Tag aussetzend. Es dauert
gut 30 Sek., dass kein Atemzug erfolgt. Dann setzten

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.