10
Das Erbrechen fehlt bei den Geschwülsten der medulla
oblongata und denen des Kleinhirns nur ausnahmsweise und
gehört hier zu den Früh Symptomen und den Erscheinungen,
die durch ihre Heftigkeit und Stetigkeit der Wiederkehr
besonders quälend sind. Es ist im Wesentlichen unabhängig
von der Nahrungsaufnahme, erfolgt gewöhnlich leicht, ohne
vorangehendes Würgen, der Appetit ist nicht wesentlich
beeinflusst. Es steht in inniger Beziehung zum Kopfschmerz
und Schwindel und tritt des Morgens beim Erwachen oder
beim Lagewechseln ein. Ein weiteres Zeichen des ge
steigerten Hirndrucks ist die Pulsverlangsamung, die bis
auf 48 Schläge pro Minute herabsinken kann. Sie tritt
gewöhnlich erst spät auf, wenn schon andere Symptome
der intracraniellen Drucksteigerung deutlich geworden sind.
Die Pulsverlangsamung tritt zuweilen gemeinsam mit
Respirationsstörungen auf, die sich entweder als einfache
Dyspnoe, oder als Verlangsamung und Vertiefung der
Atmung oder auch als Cheyne-Stokesches Atmen dokumen
tieren und zwar dann, wenn der Tumor die medulla oblongata
beeinflusst.
Fin Zeichen, das gerade bei Kleinhirntumoren häu
figer ist, besteht in häufigem Gähnen und Singullus. In
der Regel erzeugen die Gewächse des Kleinhirns einen
charakteristischen Symptomenkomplex d. h. es treten zu
den eben erwähnten allgemeinen Erscheinungen die Herd
symptome hinzu, die durch den Sitz der Geschwulst im
Kleinhirn bedingt sind.
V on diesen ist das berühmteste die cerebellare Ataxie,
die Gleichgewichtsstörung, die sich beim Stehen und Gehen,
ja selbst beim Aufsetzen bemerkbar macht. Der Gang
gleicht dem eines Betrunkenen und häufig besteht die Tendenz
immer nach einer bestimmten Seite zu fallen. Auch das
Stehen bereitet dem Kranken Schwierigkeiten, er steht
nicht fest, sondern schwankt immer hin und her und stellt
sich mit gespreizten Beinen hin, um rieht zu fallen. Häufig
wird über ein dauerndes, wüstes, rauschähnliches Gefühl
geklagt, und dieses Gefühl „Schwindel“ genannt. Da dieses

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.