143
und 26 bis p. 277, I). a I 690 und a II 397 wird diese
Lobrede lobend erwähnt.
Pall adas (um 400): P. wird genannt a II 626.
Pontius Paulinus, Bischof von Nola (353—431): a II
462/3 bemerkt B., daß Ausonius seinem Freunde P. die
Krankheit des Bellerophon, d. i. den übergroßen Hang zur
Einsamkeit vorgeworfen habe. B. zitiert uns sodann aus
P.’ Entgegnung auf diese Anschuldigung in Epist. Paulini X,
v. 156—164 und v. 189—192; s. o. Ausonius, S. 133.
Paulus Diaconus (8. Jh.): P. wird a I 606 erwähnt.
Paulus Silentiarius (6. Jh.): P. wird genannt: all 607
und 626.
Petrus Chrysologus, Erzbischof von Bavenna (f 449):
a I 954 findet P. Erwähnung.
Photios, Patriarch von Konstantinopel (4. Jh.): Auf
des Ph.’ BißXto{W ( x7] wird Bezug genommen:
1) a II 391/2 auf Cod. 61. (s. o. Aischines).
2) a II 463 auf Cod. 190.
und schließlich noch a II 392, wo B. über einen ungenannten
griechischen Schriftsteller folgende Aussagen macht: „Dans
la mesme Bibliotheque (de Photius) ... un Grec, dont les
Livres se sont perdus par le degast de la Barbarie en Grece,
et par le naufrage des belles Lettres, escrivant la vie
d’Alexandre le Grand, promet desgaler la grandeur de ses
actions par celle de ses paroles, et d estre Alexandre sur le
papier.“ 216 )
Hingedeutet auf Ph. Werk wird b 49o, wo B. auch
der auf Veranlassung des Kaisers Konstantin VII. heraus
gegebenen Encyklopädie gedenkt.
Priscianus (um 500): Dieser bekannte Grammatiker
wird von B. genannt: a II 373, 709, b 496, 799.
Prokopios (6. Jh.): a II 697 führt B. des 1. Geschichts
werk an, und zwar in unzweifelhaft wenig anerkennenden
Worten.
Scotus Erigena (9. Jh.): S. wird genannt: a I 636
und 688.
Sidonius Apollinaris (um 430—488): Von den Schriften
des S. nennt B. b 777 die „Epistolae“, indem er diese mit

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.