104 —
vaise liumeur s’en prend aux plus justes et aux plus legitimes
louanges: Elle va jusqu’ä vouloir supprimer Nazarius (s. u.
S. 142), Mamertinus et Latinus Pacatus (s. u. S. 103).
Manilius (z. Z des Augustus): a I 801/2 zitiert B.
den Vers des M. „Aethereus que Plato, et qui fabricaverat
illum“ (Man. Astron. I, 772) und tadelt in demselben das
Verbum „fabricare“ als unpassend.
a II 549 zitiert B. den Ausdruck des M. „Proceres
Coeli.“
a II 561 wird Bezug genommen auf Astron. IV, 884.
B. fällt kein bemerkenswertes Urteil über M., nur er
wähnt er a II 601, daß M. a este appele * Passevolant »,
parmi les Poetes du Siede d’Auguste ...; yous (Abel
Servien) 191 ) le traiterez comme il vous plaira, ct nous exami-
nerons son affaire un de ces jours." B. hat sich jedoch nicht
wieder über M. geäußert.
Voll Ungeduld erwartet er die Bemerkungen des Ge-
vartius über M.’ Leben, b 533/34 in einem Briefe vom
13. .Tuni 1644 äußert sich darüber Chapelain gegenüber wie
folgt: „Je voudrois sqavoir si M. Gevartius n’a pas fait
outre ses „Electes“ encore un livre de «Diverses Leqons»,
parce que, dans ses observations sur Stace, il promet de
prouver clairement (je ne sgay oü) que le poete M. n’a point
vescu sous Auguste, et que c’est un pur Equivoque de nom,
„Cum sit verus ille Manilius celebratus a Claudiano, etc .. .
J’ay cherche cette preuve promise dans ses „Electes *, mais
je n’en ay pas trouve un seul mot.“
Doch noch am 25. Juli 1644 hat B. keine Nachricht
über M. erhalten, wie aus dem Briefe dieses Datums zu er
sehen ist (b 548).
Yalerius Martialis (um 40—101 n. C.): Aus den
igrammen des M. wird zitiert:
*1) Epigr. I, 16, 1 — b 777 u. 778,
*2) „ III, 58, 5 — b 543.
Diese 2 Zitate sind bei B. ein wenig verändert.
3) Epigr. VI, 28, 10 — a II 672 mit der Bemer
kung : „La mesme pensee est incomparablement plus belle,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.