16
Die Aktivgeschäfte der schleswig-holsteinischen
Aktienbanken sind vornehmlich das Diskont- und das
Kontokorrentgeschäft. 1 ) Nicht so bedeutend sind die An
lagen in Lombarddahrlehen, Hypotheken und Wertpapieren. 2 )
an von beiden Unterzeichneten Banken und deren sämtlichen
Geschäftsstellen unter den bekannten Bedingungen (d. h. nach
voraufgegangener Prüfung an der zuständigen Stelle) ohne Ab
zug zur Auszahlung gelangen“.
„Ferner machen wir hierdurch bekannt, dass wir uns zur
Förderung eines bequemen Geldverkehrs des weiteren entschlossen
haben, auch Barzahlungen für die Kundschaft des befreundeten
Instituts jederzeit ohne besondere Vergütung entgegen zu
nehmen und auszuführen, sowie auch Überweisungen zwischen
zwei beliebigen Niederlassungen der einen und der anderen Bank
spesenfrei zu vermitteln. Bei allen diesen Transaktionen genügt
es also, wenn entweder die einzahlende oder die empfangsberech
tigte Person bezw. Firma ihr Konto bei einer der Unterzeichneten
Banken führt.
Neumünster und Heide, den 4. März 1905.
Holsten-Bank, Westholsteinische Bank.
*) Darauf wird auch in den Geschäftsberichten der Banken
immer wieder hingewiesen.
2 ) „Eigene Effekten soll eine Bank weder zum Zweck des Ge
nusses der Zinsen und Dividende noch der Kursgewinne, an deren
Stelle auch Verluste treten können, besitzen. Berechtigt sind nur 2
Motive für den Effekten-Besitz: 1. als Mittel zu sofortiger Geldbe
schaffung. 2. zum Wiederverkauf im laufenden Geschäft, im soge
nannten Tafelgeschäft. Die erstere Kategorie kann nur aus den aller
sichersten, stets verkäuflichen Papieren bestehen, also inländischen
Staats- und Kommunalpapieren und Pfandbriefen und solchen soliden
ausländischen Staatspapieren, in denen ein kulantes internationales
Termingeschäft besteht. Auch die zweite Kategorie darf nur solide,
fest verzinsliche Anlagewerte enthalten: Stadtanleihen, Pfandbriefe
und Obligationen industrieller Gesellschaften. Dazu treten aber
nun bei fast allen Banken auch noch andere Wertpapiere, welche
durchaus nicht dahin gehören : Aktien industrieller Gesellschaften
jeder Art und ausländische Papiere zweiter und dritter Ordnung.
Dieselben waren gewöhnlich entweder sogenannte Sicherheiten
für den Kunden gewährte Kredite oder unverkäufliche Reste von
Emissionen. Beide sind nur sehr langsam oder garnicht verkäuflich,
daher auch von geringerem Werte als die Kurse angeben. Endlich
treten bei einer Anzahl von Banken noch „nicht börsengängige
Wertpapiere“ auf; dieselben sind mannigfachen Ursprungs und in
den seltensten Fällen freiwillig erworben, ihr Wert ist daher auch

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.