i8
so lautet der Refrain 2 ). — Die Zeit der Abfassung wird etwa 1400
sein — Brandt (Grdr. II, 1 S. 642) setzt das Gedicht vor die
Mitte des 14., Jacoby (s. o.) in das 15. Jahrhundert. Nur für
den Text a ist das Datum der Hs. — 15. Jh. — angegeben.
Auf diesen bezieht sich auch die Lokalisierung unseres Gedichtes
im nordwestlichen Mittelland bei Brandl (a. a. O); die ihm wie
Tacoby wohl unbekannte Version b stellt eine Umschrift in süd
lichere Formen dar. Durch Zusätze ist das Metrum in Str. 8, 7
beider Texte und in Str. 11,7 von b gestört, während in Str. 6
b die bessere Lesart hat. — Wie von A, so haben wir auch von
D, F und N zwei differierende Überlieferungen.
Soviel ich sehe, ist A originell. In sich abgeschlossen und
nicht ohne Stimmung, einem bestimmten Gedanken Ausdruck
gebend, steht es an Wert entschieden über den folgenden Monologen.
Die Anrufung der anderen Mütter fanden wir schon im XIII.
Versikel der mhd. Mkl.
B, — 14 Strophen in demselben Metrum und in derselben
Hs. wie A b überliefert und wohl auch etwa gleichzeitig entstanden
— nicht im Süden, soviel die dürftigen Dialectmerkmale ver
muten lassen. Die Datierung scheint eine Bestätigung im Refrain
zu finden, der lautet: “The chylde ys dedd that soke my breste“
(in den letzten Strophen variiert); ein ähnlicher Kehrreim findet
sich in T (V. 746, 753 u. s. w.), wo Maria von sich sagt: “which
sumtym gafe yow mylk of my pape (bezw. breste)“; T gehört
dem 15. Jh. an. Nun wirft Furnivall EETS. OS. 15 S. 232
in einer Anmerkung zu der Erwähnung der “pappys" Mariae
die Frage auf: “Are these paps referd to in English poetry before
the i5 th Century?“
Die einleitenden Verse unserer Klage sind so unpassend,
wie nur möglich :
Lystenyth, lordynges, to my tale ....
Ys bettur than owthyr wyne or ale
That ever was made in thys cuntre ....
s ) Refrain zeigen auch B, C, J, M, N, T, U, V, W, Lydgate.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.