5
von Mone publicierten verstümmelt ist, möchte ich sie doch
für die ursprünglichere halten, der später eine Antwort Jesu an
Maria angehängt wurde.
Lat. IV, des Philippe de Gr£ve „Crux, de te volo con-
queri“ (jetzt auch bet Dreves (XXI, 14)) ist neben lat. VIII,
XI, XIV litterarisch besonders wichtig. W. S. 13 nennt eine
italienische (it. IV) 1 ) und eine mittelniederländische Bearbeitung;
hinzuzufügen sind zwei mittelenglische (F und K) 2 ); endlich ist
ein altfranzösisches, leider fragmentarisches Gedicht zu nennen
(Romania XIII, 5 2if.), das durch lat. IV angeregt ist und einige
Gedanken dieses Disputs ausführt.
Es benutzten it. IV die Str. 1—3, 5—7 der Quelle
me. F „ „ i—3, 5—7 „
11 ^ >» *> ^ 8, n >t
mnl. ,, „ 1 —10 „
Dadurch bestätigt sich wohl Dreves’ Meinung, daß Str. 9—10
von lat. IV unecht seien, und W.’s Vermutung, daß die Vorlage
von it. IV nur Str. 1—3, 5—7 unserer Fassung von lat. IV
aufwies.
Die in lat. V 8 ) enthaltenen Klagen finden sich auch in
anderen Stücken, die erste in dem liturgischen Reimoffizium
Dreves XXIV, 39 (etwas modificiert), beide in dem Offizium ibid.
45 und mit Änderung des Metrums in dem Stundenlied Dreves
XXX, 27. In 45 geht ihnen noch eine Klagestrophe (Noli me
superstite solus mortem pati cf. lat. XI) voraus, die in den
Offizien Dreves XXIV, 39; 44; 46; 47 wiederkehrt. Als Autor
von lat. V und Offizium 45 gilt der große Mystiker Bona-
Ventura (cf. zu lat. XIV); daher sind die in ihnen enthaltenen
Planctus wohl so verbreitet. Übrigens haben die Offizien 39—41,
44—48 noch manche andere Strophe gruppenweise gemeinsam.
*) Diese klingt mehrfach an lt. II an, in einigen Versen, die in lat. IV
keine Vorlage haben.
■) Die Abhängigkeit der mnl. und der beiden me. Klagen von lat. IV
wies Holthausen nach (Archiv CV, 22 ff und ebenda CXII, 298 ff.; vgl.
ders. Anglia XV, 504).
8 ) Entnommen aus (Bonaventura’s?) Offic, de compass. Bonav, opp. VI, 462,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.