Full text: Zum Verhalten der Ketone R-CH2-CO-CH3 bei der Kondensation mit Säureestern

76 
2. Benzolazoverbindung, 
Ca Hs - CO—C(CHa)—CO—CfiHs 
I 
N = N—CsH 5 . 
Da das Methylbenzoylaceton in alkalischer Lösung sehr 
unbeständig ist und sich darin leicht in Acetophonon und Alkali- 
propionat spaltet, liess ich diesmal nicht Diazobenzolchlorid auf 
das Alkalisalz, sondern Diazobenzolacetat auf das freie Diketon 
einwirken. 
3,52 g (1 Mol.) Methylbenzoylaceton löste ich in 40 ccm 
Alkohol und fügte eine aus 1,86 g Anilin, 40 ccm Normalsalz 
säure, 1,38 g Natriumnitrit und 2,75 g Natriumacetat (CsHäChNa 
-f-2HaO in 15 ccm Wasser) bereitete Lösung von Benzoldia- 
zoniumacetat zu. Sofort entstand eine hellgelbe Trübung, die 
sich nach einiger Zeit zu rötlichen Öltropfen verdichtete. Nach 
IV2 Tagen war das inzwischen dunkelbraun gewordene Öl zum 
grössten Teil erstarrt. Der Niederschlag wurde abgesaugt, auf 
Ton abgepresst und stellte so ein hellgelbes krystallinisches 
Pulver dar, das sich gut aus gewöhnlichem Alkohol umkrystalli- 
sieren liess. Der Körper bildete derbe hellgelbe Krystalle von 
prismatischem Habitus mit dem Schmelzpunkt 89—90°. Ausser 
in heissem Alkohol war er auch in Äther, Benzol und Chlor 
form leicht löslich. 
Ich hatte erwartet, dass das Diketon sich nach Analogie 
aller sonstigen daraufhin untersuchten Verbindungen vom Typus 
—CO—CH(R)—CO — bei der Behandlung mit dem Diazonium- 
salz spalten würde, entweder in Benzoesäure und das Phenyl- 
hydrazon des Acetylpropionyls, oder in Propionsäure und das 
Phenylhydrazon des Benzoylacetyls: 
CH s -CH 3 -CO—CH(CH 3 )-CO-C6H 5 + HO—N 3 -C*Hs 
entweder = CH 3 -CH 3 —CO-C-CHs + HO—CO-GH* 
^ II 
N—NH—CsH 5 
oder = CH 3 -CH 3 -COOH + CH 3 -C-CO-QH5 
II 
N-NH-C b H s . 
Wider Erwarten zeigte die Analyse, dass ohne derartige 
Spaltung das Benzolazoderivat des Diketons selbst entstanden
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.