Full text: Der Lautstand der föhringischen Mundart

26 
I 
manno: tasld • mäonveisy, 
(Mein rater ist seemann gewesen.) 
hatvai • tmhud: Vorn sdu: ram 
(Es weht ein halber sturm = es weht ziemlich heftig: 
eine oft gebrauchte redensart aus der seemannssprache.) 
• * • 0 
n 
Um klage oder mitleid auszudrücken, läßt man die stimme nur 
um eine secunde steigen und dann um eine quinte fallen: 
vadei: mide • toxld: rag 
(Wie tut mir das doch leid). 
=t~ i—i~J=U= 
In Sätzen, die reue ausdriicken, hebt sich die stimme um eine 
terz, um dann um eine quinte abzusteigen: 
hekde • toxmanede: n 
(Hätte ich das nur nicht getan.) 
- T 5tJ 
In befehlssätzen ist die tonbewegung eine aufsteigende. Das inter- 
vall beträgt eine quinte: 
semanf u: cfoivatbisgäo • fatfe :st! 
(Sieh nur zu, daß du etwas beschaffst!) 
—U 1- 
nybli: vmanüirpra • n ! 
(Bleib heute abend nur zu hause!) 
Im fragesatz steigt die stimme um eine sexte: 
bS:stegu:tumu’ d? 
(Fühlst du dich nicht wohl?)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.