Allgemeiner Teil.
Seit langer Zeit ist es bekannt, daß Aldehyde mit Am
moniak und den Aminbasen reagieren. Bereits Liebig hat
im Jahre 1835 aus Aldehyd und Ammoniak das Aldehyd
ammoniak erhalten. Seitdem hat sich eine große Anzahl von
Forschern aus den verschiedensten Gründen mit der Ein
wirkung von Aminbasen auf Aldehyde beschäftigt. Die über
den Gegenstand vorliegende Literatur ist eine sehr umfassende,
und es würde zu weit führen, hier auf die einzelnen Arbeiten
näher einzugehen. So interessant auch in zahlreichen Fällen
die isolierten Endprodukte sein mögen, so ist doch anderer
seits ein Gesichtspunkt, von welchem aus der Verlauf der
Reaktion zwischen Aldehyd und Amin allgemeiner zu über
sehen wäre, nicht aufgestellt. Und doch scheint es uns
möglich, einen solchen wenigstens für die ersten Phasen zu
gewinnen. Freilich bleibt auch dann noch des Rätselhaften
genug, da jene ersten Produkte der Einwirkung vielfach
weiterer Umwandlung fähig sind, deren Mechanismus zum
Teil noch der Deutung harrt.
Es möge angenommen werden, daß ein Monoaldehyd
mit einem primären Amin in Reaktion gebracht wird.
Wird der Aldehyd durch die allgemeine Formel A • CHO
und die Base durch B NH 2 bezeichnet, so ist jedenfalls das
erste Produkt der Einwirkung ein Körper, der sich durch
einfache Addition bildet.
A
I
H—0—NHB
OH

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.