6
einmal weder alle Urteile B.’s über die Dichter seiner Zeit
in Vollständigkeit bringen, noch zum andern der Kritik der
selben von Seiten bekannter Literaturhistoriker die gebührende
Beachtung schenken. Die vorliegende Arbeit wird sowohl auf
die Essays Faguet’s als auch auf das, was in den wichtigsten
Literaturgeschichten älterer und neuerer Zeit und in den
Monographien über B. über seine Urteile gesagt ist, Bezug
nehmen.
Es werde hier noch ein Wort über die Einteilung des
Stoffes gesagt. Es soll in der vorliegenden Abhandlung ver
sucht werden, — und darin weicht meine Darstellung z. T.
von derjenigen früherer Bearbeiter *) ab — den Stoff nach ein
zelnen Dichtungsgattungen zu ordnen und zu besprechen, weil
nur im Bahmen einer derartigen Darstellung eine abschließende
und vollständige Behandlung des Gegenstandes möglich ist.
Nur das einleitende Kapitel und einige wenige kürzere Ab
schnitte werden in Bezug auf diese Anlage der Arbeit aus
besonders angeführten Gründen eine Ausnahmestellung ein
nehmen.
Was die zeitliche Abgrenzung der in Betracht kommen
den Literalurperiode anbetrifft, so bin ich von der Ansicht
ausgegangen, daß die Musterung der B. zeitgenössischen Dichter
am füglichsten von Malherbe ihren Ausgangspunkt nimmt;
denn mit diesem hebt nach B.’s eignem Urteil die eigentlich
französische Dichtung erst an.
') Anm. Faguet und Morillot.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.