48
dieses Schlüssels, ignorierte ihn aber absichtlich. (Lettre ä
Brossette du 7. janvier 1903.)
§ 38. Einen noch größeren Mangel an geschichtlicher
Wahrscheinlichkeit als der Grand Cyrus zeigte der eben er
wähnte Roman Clelie derselben Verfasserin. 38 ) Die Unge
schichtlichkeit der Charaktere erreichte hier ihren stärksten
Grad; S9 ) denn der altjüngferliche Geist dieser preciösen, ver
liebten Römer und ihre noch alberneren Unterhaltungen boten
der Spottsucht des großen Satirikers die ergiebigsten Themata.
Die edle Römergestalt eines Brutus wurde von der Mlle de
Scudery als Versmacher und Verfasser von Liebesbriefen
dargestellt. 40 ) B. läßt daher in seiner Satire dem Pluto, der
in dem sich nähernden Brutus natürlich einen »austere Romain
qui fit mourir ses enfants pour avoir conspire contre leur
patrie« zu begrüßen hoffte, von seinem vertrauten Diogenes
die überraschende Entdeckung machen, daß er es nur mit
einem »esprit naturellement tendre et passionne qui fit de
fort jolis vers, et les billets du monde les plus galants« zu
tun haben. Horatius Codes, auch eine Person der Scudery’
sehen Clelie, wird uns in der B.'sehen Satire entsprechend
als Musiker und Verfasser von Stegreifgedichten vorgeführt.
Bei diesen Albernheiten können wir dem vernichtenden Tadel,
in dem B. einen Teil der Fehler des Romans zusammenfaßt,
unsere Zustimmung nicht versagen. »Elle a encore fait pis
dans son autre roman intitule Clelie, oü eile represente tous
les heros de la republique romaine naissante, les Horatius
Coclös, les Mutius Scevola, les Clelie, les Lucrece, les Brutus
encore plus amoureux qu’Artamene, ne s’occupant qu’ä tracer
des cartes geographiques d’amour, 40a ) qu’ä se proposer les
uns aux autres des questions et des enigmes galantes; en
un mot, qu’ä faire tout ce qui parait le plus oppose au carac-
tere et ä la gravite heroique de ces premiers Romains.« 41 )
Lotheissen 42 ) äußert sich hierzu: »Je vertrauter man mit dem
Charakter der alten Römer war, desto mehr mußte man sich
von dem Roman abgestoßen fühlen, wenn man sich noch ein
Restchen von gutem Geschmack bewahrt hat.« In dem 24. Brief
an Brossette 43 ) wandte B. sich noch einmal gegen diese Ge
stalten, die in ihrer faden Süßlichkeit auf ein Haar den Pariser
Bürgern blasierter Kreise glichen. »Je vous repondrai sur

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.