16
das, wie B. lang und breit auseinandersetzt, auf einer ganz
widernatürlichen unmöglichen Vorstellung beruht. Perrault
hatte diese Verse Saint-Amant’s zu verteidigen gesucht. B.,
der ihn, wo er es nur vermag, bis ins kleinste zu widerlegen
sucht, läßt sich die Gelegenheit zu einem Angriff gegen ihn
nicht entgehen. (6. Reflexion sur Longin )
Man kann nicht umhin, B. in seinen Ausführungen recht
zu geben und man braucht sich nicht zu wundern, wenn
ein Dichter, der solche Fiktionen sich gestattete wie Saint-Amant
nicht mehr gelesen wird.
§ 8. B. hat später über Saint-Amant im allgemeinen
zugegeben, daß derselbe dennoch Geist besitze, 10 ) indessen
kann uns das Epos »Moi'se sauvö,« das von einem Zeitgenossen
des Dichters z. T. noch mit Vergnügen gelesen sein mag,
heute nicht mehr fesseln. Petit de Iuleville u ) findet es platt
und leer und von kindischer Komposition, wenn er auch über
das »vrai talent de facture et de singuliers bonheurs d’ex-
pression« Worte des Lobes hat. Theophile Gautier 12 ), der
Parteigänger der romantischen Schule in Frankreich, fällte
freilich über Saint-Amant, den der Romantismus als einen
seiner Vorläufer ansab, ein weit günstigeres Urteil. In Bezug
auf B.’s Beurteilung sagt er: »Quoiqu’il en soit, Saint-Amant
est ä coup sür un tres grand et tres original poöte, digne
d’etre eite entre les meilleurs dont la France puisse s’honorer.«
Die Erklärung der abfälligen Kritik B.’s findet Gautier 13 ) in
B. selbst: »Un tel ecrivain, si chaud, si vivace, avec cette
chair et le sang ä la Rubens, cette tournure d’esprit ä la
fois allemande et espagnole, un homme qui avait vu tant de
choses et qui peignit avec ses propres couleurs ce qu’il
avait vu de ses yeux, ne devait pas convenir le moindrement
du monde ä B., esprit juste, mais ötroit, qui ne voit,
pas d’autres crimes au monde et d’autres vices ä flageller
que des faqtes de franqais ou de vers discorelants.«
§ 9. Ebenso wie Saint-Amant wird dessen Zeitgenosse
Georges de Scudery 14 ) in seiner Eigenschaft als Epiker
von B. hart mitgenommen. — Seudöry hatte wie verschiedene
andere epische Dichter seines Jahrhunderts die durchaus
richtige Erkenntnis, daß auch andere als antike Stoffe
seine Landsleute ebenso interessieren könnten. Es war

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.