165
Anmerkungen zu Kapitel V.
Furetibre war B.’s Freund. - *) Savinien Cyrano de Bergerac
(1619—55). Satirisch-phantastische Reisebeschreibungen: Histoire comi-
que des Etats et Empires de la Lune, Histoire comique des Etats et
Empires du Soleil; Trauerspiel: La Mort d’Agrippine u. a.
3 ) Vgl. Morillot: Boileau, La Satire III, S. 88. — 4 ) Vgl § 5
6 ) Vgl. § 23. - o) Vgl. § 177. - 7 ) Scarron's.
®) Victor Fournel: La Litter. independante, Chap. II, S. 251 u. 252
Anmerkungen zu Kapitel VI.
') Francois de Salignac de la Mothe-Fendon (1651—1705), Dialogues
des Morts, Tdömaque, Fabeln u. a.
2 ) Suchier und Birch - Hirschfeld bestreiten übrigens mit guten
Gründen, daß Fenelon bei seinem Roman auch eine politisch-satirische
Absicht zu Grunde lag. — Gesch. d. fr. Litt. v. d. ältesten Zeiten bis zur
Gegenwart, S. 509 u. 510.
s ) Lanson bemerkt über die Sprache Fenelons: »La langue enguir-
landee d epithetes douceätres ou pompeuses est un pastiche d'Homfere,
oü l'on sent trop d elegance aristocratique et d’intelligence spirituelle.«
Hist. d. 1. Litt, frang., S. 608.
4 ) Gegen Übertreibungen in dieser Hinsicht war B., wie wir wissen,
stets energisch aufgetreten.
5 ) Frangois Hedelin d’Aubignac (1604—76). Abhandlungen: Pratique
du Thdatre, Tdrence justifid, Histoire du Temps ou Relation du Royaume
de Coquetterie, Drama. Zenobie. Vgl. H. K. v. Stein, S. 244ff.
•) Preface de Cromwell. — 7 ) 3. Reflex, sur Longin; Vgl. Laharpe
Lycöe t. VI, S. 371. - 8 ) Poesies diverses XXVII.
9 ) Vgl. Revillout: Rdlr. t. 34. 4. Serie. 4.— 1890. S. 467 u. 468.
Anmerkungen zu Kapitel VII.
*) Charles Perrault (1628—1703). (Gedicht: Le Siede de Louis
le Grand. — Parallele des Anciens et'Modernes. (Kritische Abhandlung.)
Biographien; Les Contes de la Möre l’Oye. (Märchen) u. a.
») Im Bolseana (S. 462) wird uns mitgeteilt, wie dieser große litte-
rarische Streit zum ersten Mal zum Ausbruch kam. »La quereile de M.
Desprdaux et de Perrault vint ä 1 occasion d un pobme compose contre
les anciens par ce dernier. Ce poöme avait pour titre: »Le siede de Louis
le Grand,« et commengait par deux vers des plus prosaiques:
»La docte antiquit6 fut toujours venerable,
Je ne la trouve pas cependant adorable.«
l’etais sur les charbons, disait M. Desprdaux, pendant la lecture de ce
misdrable poäme; et, sans M. Racine qui me retint vingt fois, j'etais pret
ä me lever pour confondre tant de graves approbateurs, qui, ä la honte

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.