9
aussi bien que nous tout ce qui manquait ä Malherbe. Mais
il loue chez lui la perfection de l’art d’ecrire en vers: jus
tesse de la cadence, habile arrangement des mots etc.« Ver
mutlich hat B. den geringen poetischen Wert der Dichtungen
Malherbe’s wohl erkannt, auf denselben aber aus Ehrerbietung
gegen den Erneuerer der französischen Literatur nicht öffent
lich hinweisen wollen. Wie dem auch sei, an diesem »Enfin
Malherbe vient,« ausgesprochen mit der Autorität B.’s, haben
fast zwei Jahrhunderte nicht zu rütteln gewagt. Erst einer
späteren Erkenntnis blieb es Vorbehalten, den B. so fremden
poetischen Feingehalt der französchen Literatur des Mittel
alters zu würdigen.
§ 2. Wenn B. zwar der Öffentlichkeit gegenüber mit
einer tadelnden Bemerkung der Dichtungen Malherbe’s zurück
gehalten hat, so verrät uns doch sein Brief 8 ) an Maucroix
aus dem Jahre 1695, daß ihm die Schwächen Malherbe’s
keineswegs verborgen geblieben sind. Nachdem er dort von
einem unbedeutenden Dichter 9 ) gesprochen hat, fährt er fort:
»II n’en est pas ainsi de Malherbe qui croit de reputation ä
mesure qu’il s’eloigne de son siöcle. La verite est pourtant,
et c’etait le sentiment de notre eher ami Patru, que la nature
ne l’avait pas fait grand poete: mais il corrige ce defaut par
son esprit et par son travail: car personne n’a plus travaille
ses ouvrages que lui, comme il parait assez par le petit nombre
de pieces qu’il a faites. Notre langue veut etre extremement
travaillee.«
An diesem Urteil ist übrigens nicht nur die richtige
Auffassung B.’s bezüglich Malherbe’s anzuerkennen, sondern
auch die hohe Einschätzung der von Malherbe auf die Dich
tung angewandten Sorgfalt und Mühe. Der Fleiß des Dichters
wird als Ersatz für die schwache Begabung angesehen. Hier
zeigt sich die für B. charakteristische Anschauung, daß dich
terisches Schaffen eine reflectierende, verstandesmäßige Tätig
keit sei, nicht aber die Äußerung eines originalen Geistes.
Eine gewisse Erweiterung erfährt das Urteil B.’s noch durch
eine Stelle im Bolseana 10 ) (S. 471): 13 ) »M. Despreaux me disait
que Regnier etait bien plus poete que Malherbe, mais que
Malherbe avait plus de justesse que Regnier.« — Die Urteile
B.’s über Malherbe ergeben in ihrer Gesamtheit ein Bild,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.