ebenso die von Markham liefern Höhenzahlen für das nördlich
von Balutscliistan an Afghanistan anstoßende Gebiet von
Britisch-Indien.
Für das britische Gebiet in Hinterindien, also für Burma
und den südlichen Teil der malaiischen Halbinsel, die malaii
schen Schutzstaaten, stand nur wenig Material zur Verfügung.
Aus dem Jahre 1853 stammen die Aufnahmen von Valberg 1 )
in den malaiischen Schutzstaaten. Er hat zwar nicht das ganze
Gebiet vermessen. Seine Karte beruht zum Teil auf alten
holländischen Berichten und neueren durch die Regierung vor
genommenen Aufnahmen. In neuerer Zeit haben Daly -)
1875—82 und Waterstradt®) 1901 den südlichen Teil der
malaiischen Halbinsel erforscht und vereinzelte Höhenbestim
mungen ausgeführt. Einige Höhenangaben konnten auch der
meteorologischen Zeitschrift 4 5 ) entnommen werden.
In Ober-Bunna nahm der indische Pundit Alaga B ) auf
seiner Reise im Gebiet des oberen Irawadi Höhenmessungen
vor und Woodthorpe 6 ) in dem Gebiet zwischen dem Brahma
putra und dem oberen Irawadi.
Weitere Höhenangaben für Ober- und Rieder-Burma ent
halten die Karten von Smyth 7 ) und die Carte de la mission
Pavie. 8 )
4 ) P M. 1857. 457. T. 21. Karte von Malakka und Naning nach
Valbergs Aufn. u anderen Quellen v. Petermann. 1: 580000 — Journal
ot the Indian Archipelago, new series I Nr. 2 map. 1: 180000.
ä ) Proceed. 1882. 393. Surveys and explor. in the native states of
the Malayan Peninsula, 1875—82 by Daly; map 1:1210000.
3) Globus 1902. 1 196. - P. M. 1902. 96. — G. J. 1902. Febr.
4 ) Meteor. Z. 1898. 473.
5 ) P. M. 1881. 297. T. 14 Reiseroute des indischen Punditen Alaga
im Gebiete des oberen Irawadi 1879—80. Von Sandeman. 1:1200000.
— Proceed. 1882. 257. map. 1:1250000.
6 ) Proceecl. 1887. 19. map. Country between the Brahmaputra and
upper Irawadi illustr. the route of the exped. under Woodthorpe.
7 ) Smyth, Five years in Siam 1891—96. London 1898. maps.
8 ) Indo-Chine, Carte de la mission Pavie dressee sous la direction
de Pavie par Cupet, Friquegnon, Malglaive et Seauve. D’apres les leves
des membres de la mission. 4 Bl. Paris 1899.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.