34
Kamtschatka. — Mit der Kenntnis der Höhenverhältnisse
auf Kamtschatka steht es noch schlecht. Die erste große
wissenschaftliche Erforschung des Landes durch Ditmar liegt
ein halbes Jahrhundert zurück. Ditmar 1 ) bereiste die Halit
insel zu geologischen Zwecken 1851—55 und führt einige der
älteren Höhenangaben von Lütke 2 3 ) und Erman 8 ) an. 1897—
98 hat Bogdanowitsch 4 ) Kamtschatka durchforscht, ebenfalls
in erster Linie zu geologischen Zwecken. Seine Karte lieferte
eine Reihe von Höhenzahlen.
Sachalin. — Für die Insel Sachalin stand außer einigen
Höhenangaben in der meteorologischen Zeitschrift 5 б 7 ) weiteres
Material nicht zur Verfügung.
III Persien.
Die Höhenangaben von Shicl 1836 und Texier 1839—40
sind schon früher 8 ) erwähnt worden. Von größerer Bedeutung
waren die Positions „und barometrischen Höhenbestimmungen,
die Lemm ') auf seiner astronomischen Expedition nach Persien
in Masanderan, Teheran und Chorassan 1838—39 ausführte.
1852 hat Khanikoff 8 ) im westlichen Persien einige Höhen be
stimmt und auch die hypsometrischen Resultate der russischen
Expedition von Herat über Kirman, Jesd und Isfahan nach
Teheran mitgeteilt.
!) Ditmar, die Vulkane u. heißen Quellen Kamtschatkas. 1851—
1855. P. M. 1860. 66.
а ) Lütke, Reise um die Welt. 3.
3 ) vergl. S. 30. Anm. 4.
4 ) Bogdanowitsch, Geolog. Skizze v. Kamtschatka. P. M. 1904. 59.
T. 5. Topograph. K. nach der von Bogdanowitsch u. Leliakin 1901 er
schienenen K. in 1:840000. 1:2000000.
&) Metgor. Z 1900. 116.
б ) vergl. S. 8. Anm. 1 u. 3.
7 ) vergl. S. 19. Anm. 7.
8 ) Khanikoff, Routes in Persia in continuation of the survey of
Aserbeidjan to the environs ol Eebatana 1852. Z. G. E. Berl. 7. 1872.
78. T. 1. — Die topograph. Aufn. d. Wissenschaft! Exped. nach Chorassan
1858—59. Z. G. E. Berl. 8. 1860 273. T. 6. 1:5 000 000. — Proceed.
1864. 275.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.