26
1869 liegen die Höhenmessungen von Bunjakowsskij 4 ) im
Thian-sclian vor.
Hie grundlegenden Arbeiten Ssemenows und Ssjewerzows
sind durch Osten-Sacken und Eaulbarß ergänzt worden. Osten-
Sacken 2 * * ) überschritt 1867 vom Son-kul aus die Hauptkette
des Thian-schan. Kaulbarß 8 ) machte seine Aufnahmen im
Thian-sclian 1869; 1870 besuchte er den Musart Paß im öst
lichen Thian-schan und 1872 Kaschgar. 1869—71 machte
Fedtschenko 4 ) seine Reise durch Kokan und über das an
stoßende Alaiplateau, die zur Entdeckung der mächtigen Trans-
alaikette führte. In die nächsten Jahre fallen die Expeditionen
von Forsyth nach Kaschgar 1874, von Majew nach Hissar
und zum Surchab 1875 und die russische Militärexpedition
unter Skohelew, den Kostenko begleitete. Die Routen und
die wissenschaftlichen Ergebnisse dieser Expeditionen hat uns
Petermann 8 ) in einer Karte zugänglich gemacht.
Wichtige Aufschlüsse über die bis dahin gänzlich unbe
kannten chinesischen Teile des Thian-schan haben die Er
gebnisse der Reisen Regels”) 1876—79 geliefert. Seine Höhen
angaben beruhen aber größtenteils auf Schätzungen.
') Barometr. Höhenbest, im Thian-schan. P. M. 1869. 108. —
Iswestija d. kais. russ. geogr. Ges. 1868. 401.
2 ) Sapiski d. kais. russ. geogr. Ges. 1869. 127. K.
3 ) Sapiski d. kais. russ. geogr. Ges. 1875. 253. K. — Der Weg
vom Tschatyr-kul über den Turugart nach Kaschgar. Russ. Revue 5.
1874. 446.
4 ) P. M. 1874. 201. T. 11. Originalkarte von Fedtschenkos Reise
nach dem Pamirplateau 1871. Von Petermann. 1 : 2000000. — Z. G. E.
Berl. 7. 1872. 170.
5 ) P. M. Ergh. 52. T. Das Pamirplateau und die angrenzenden Teile
des Himalaja, Thian-schan, Hindukusch etc. Übersicht von Forsyths
Exped. nach Kaschgnr 1874 und aller übrigen Reisen in demselben Ge
biet. Von Petermann. 1:2200000.
6 ) P. M. 1879. T. 20. Karte von Regels Reisen in Zentralasien
1876—79, sowie der Routen von Kuropatkin 1876—77 und Przewalski
1877. 1: 3000000. — P. M. 1881. 380. T. 18. Regels Reise nach Turfan
1879. Von Hassenstein. 1:1500000.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.